Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
narrenweis bis narrenzeuge (Bd. 13, Sp. 384 bis 385)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) narrenweis, adv. stulte Stieler 2483: das ich jtzt narrenweise hab auffbracht, das brot und wein müge Christus leib und blut heiszen. Luther 3, 347a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenweise, f. art und weise des, der narren:

die narrenweis ist nit idermans fug. fastn. sp. 390, 13;

also wolten wir unser narrenweis treiben. 624, 23;

er wil mit ider sein narrenweis treiben. 657, 22;

wo man narrenweis an hat gefangen,
da waren wir allweg vorn dran. 729, 30 u. o.;

wort gndt (gebend) umb wort, ist narrenwisz.
Brant narrensch. 68, 11;

man halt es nur für narrenweisz.
Murner luth. narr 1770;

hör mich, göttin! ich bin ein bawer.
mein narrenweisz die wird mir sawr.
H. Sachs 7, 23, 27 K.;

in der narrenweisz thet er verharren. 8, 592, 25;

er kummt von narrn-weisz wegen rein (herein).
J. Ayrer 2850, 32 K.;

der so die sach unterstehen wil, etwas sonderlicher geschicklichkeit an ihm haben musz, damit man im sein angenommene narrenweisz nicht anspüren möge. buch d. liebe 254, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwelt, f. närrische welt:

unmöglich! lehrte nicht dein herz
mich diese narrenwelt vergessen!
Gökingk lied. zweier lieb. 88;

wenn sich der mensch, die kleine narrenwelt,
gewöhnlich für ein ganzes hält.
Göthe 12, 71.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwerk, n. apinae, ineptiae, nugae, gerrae Stieler 2557. Aler 1450b; das narrenwerck, ein spottwort, als wenn einer sprche, es ist ein tantmrle, narrentdig, weibertant, weibertdig, somnium, ineptia Maaler 303a;

so sol man mit narren eben
alzeit von narrenwerch reden.
Vintler 8577;

min gfatter, ir wussent nit, wasz mir brist,
den es mir warlich nit narrenwerk ist. fastn. sp. 831, 32;

meine nieren seind voll narrenwerks. Keisersb. brösaml. 1, 17b; narrenwerk, das treiben alle handtwerk. narrensch. 10b; und gleich was er auch ein nar worden, und treib auch gleich narrenwerck und kinderspil. Pauli schimpf u. ernst 35 Öst.; es ist nit gt mit den selen narren-werck treiben, und mit geistlichen dingen. 183; ich wolt gern sprechen narrenwerk. Schade sat. 3, 173, 7; lieber, geschweig! du taubst mich mit disem narrenwerk. 37 (v. j. 1525):

stont ab von disem narrenwerk.
Murner narrenbeschw. 34, 115;

auff das der satan mehr narrenwerck .. heraus speie. Luther 3, 477b; eitel narrenwerck 4, 9b; denn er (der teufel) hat lust,

[Bd. 13, Sp. 385]


unter gottes namen solch narrenwerck anzurichten. 6, 281a; mit kerzen brennen oder anderm narrenwerck gotte zu dienen. 153b u. o.; es ist kinderspiel und narrenwerk, das wir hie fürgeben. J. Agricola fragst. (1528) a 2b; ist im vil nuzer dan das er die weil fres und sauf und mit anderm narrenwerk die zeit unnüzlich verzer. Aventin. 4, 287, 13; die philosophi ... sagten, es wär narrenwerk. 366, 30; do kauft ich ein messer, docketen und ander narrenwerch (tandwerk). F. Platter 141 B.; ich gieng hernoch oft spatzieren in meiner zkünftigen hus, doch so vil müglich, heimlich, do ich vil narrenwerch, wie die leut thnt, so sy by iren liebsten sindt, anfieng und redet. Th. Platter 304 B.; da ich meint, dasz ich narrenwerck genug getrieben. buch d. liebe 194, 4;

durch dieses narrenwerck ist er so eingenommen.
A. Gryphius 1, 681;

ihr sehet ja .., dasz dieses nur ein narren-werck und gauckelspielerei ist. Felsenburg 4, 463; ich will die peinvolle zeit von entschlusz bis zur that mit einem zwischenspiel ausfüllen, gegen das die that selbst ein narrenwerk zu nennen sei. Klinger 2, 81.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwesen, n. affaniae, ineptiae Stieler 172:

damit sie weisheit von ihm lernen,
und sich ja nimmer widerkeren
zm narrenwesen böser welt.
Kehrein kirchenl. 2, 210, 5.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwoche, f.: datum an dem suntag vor dem montag in der narren-wochen. Schade sat. 2, 101, 8 (v. j. 1521).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwort, n.: narrenworte, ineptiae Stieler 2579;

und welcher vil gesmätz kan machen ..
und soleich narrenwort (var. narrenwerck) unrain.
Vintler 9066;

ihr gafft mich an, ihr wähnt, ich sei ein prahler;
nein, freunde, narrenwort ist auch ein wort.
Uhland (1879) 2, 282.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenwunsch, m. stulta cupiditas Stieler 2599.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenzeitvertreib, m.: es ist ein verflucht verführerisches ding um das müssigangerische histörlein aufsuchen und histörlein erzählen, und gar heillos die bibel in diesen narrenzeitvertreib hineinzuziehen. Pestalozzi 1, 176.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenzeug, n. nugae, ineptiae, somnia Stieler 2626; narrenzeug mochte es für sein leben nicht an ihnen (den kindern) leiden. Gotthelf Uli d. pächter (1859) 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenzeuge, m. testis fatuus et sine pondere Stieler 2615.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,