Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
narrenlauf bis narrenmaul (Bd. 13, Sp. 376)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) narrenlauf, m.:

unser götte (pathen) bi dem touf
lernent oft den narren-louf
die selben kindli, die sie heben,
und schwerent doch den eid do neben,
sie wellent sie den glouben leren.
Murner narrenbeschw. 4, 134.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenlauge, f.:

wir wölln in mit narrnlaugen zwagen (waschen).
J. Ayrer 2369, 29 K.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenleben, n. moria, vanitas vitae Stieler 1098.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenliebe, f. amor stultus, ineptus Stieler 1157; narrenlieb will gefochten haben. Philander (1644) 93. (1665) 1, 114.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenliedlein, n.:

wöllen ir mich dan ie darz zwingen,
das ich msz narrenliedlin singen.
Murner luth. narr 112.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenlust, f. stultorum oblectamenta Stieler 1187; dasz es r herrn ein narrenlust gab zu sehen, wann si (die tänzer) sich also wacker auff eim fusz herumb wurffen. Fischart Garg. (1617) k 2a (82b).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenmacher, m. circulator, pantomimus, pilarius Stieler 1194.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenmaler, m.: burgerlichen narrenmahlers sohn. Abele 3, 199; des narrenmalers fratzen. Schiller 2, 361.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenmäre, f. früher n.: das narrenmär, die närrische, lustige erzählung:

verargt uns nit das narrenmer. fastn. sp. 341, 9.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenmaske, f.: sie waren einen tag der woche recht ausführlich narren ... die narrenmaske ging in der gesellschaft herum, und jedem war erlaubt, sie an seinem tage, mit eigenen oder fremden attributen, charakteristisch auszuzieren. Göthe 19, 117.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenmaul, n. os stultiloquum Stieler 1255: wer weise von hertzen ist, nimpt die gebot an, der aber ein narrenmaul (var. narrmaul) hat, wird geschlagen. spr. Sal. 10, 8. 10.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,