Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
narrengaul bis narrengeschwätz (Bd. 13, Sp. 371 bis 372)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) narrengaul, m.:

lasz dich effen, du narrengaul! fastn. sp. 64, 15.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengeberde, f.: ich glaub, du wilt meiner spotten mit deinen narrengebärden! Philander (1644) 646.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengedicht, n.: das ist ein lauter narrengedicht. J. Nas examen (1581) 86.

[Bd. 13, Sp. 372]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) narrengeige, f.:

soll ich denn nicht wiederumb anzeigen,
wie ihr fiedelt die narrengeigen?
Rollenhagen vom reichen manne H 1a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengeist, m. phrenesis Stieler 639.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengemeine, f. gemeinschaft mit narren:

wie sind ir ietz so katzenrein
und schement üch der narrengmein!
Murner narrenbeschw. 39, 10.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengericht, n.: in Grosselfingen (im Hechingischen) hält man jährlich ein narrengericht, wo die in harlekine verkleideten einwohner jedem fremden eine strafe diktieren dürfen. J. Paul paling. 2, 65 anm.; vgl. über das narrengericht in Stockach und Grosselfingen Birlinger volksth. 2, 35 ff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengesang, m. stulticinium Aler 1450b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengeschäft, n. ineptiae, nugae Stieler 1713.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengeschichte, f. deliramenta, stulte dicta et facta Stieler 1747.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrengeschwätz, n. absurdae et insulsae naeniae Stieler 1960.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,