Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
narrenbuch bis narrenfarbe (Bd. 13, Sp. 370)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 13, Sp. 370]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) narrenbuch, n. buch in welchem narren verzeichnet sind, das von narren oder thorheiten handelt:

wer das nicht glaubt von mannen und weiben
den wollen wir in unser narrenbuch schreiben. fastn. sp. 329, 16;

wär wöl (wer will) der les im narrenbuoch. 898, 27;

wem nit gefält disz narrenbch (Brants narrenschiff).
S. Brant narrensch. 110, 22;

nerrische war umb nerrische war,
narren-bch umb narren-buoch.
Murner luth. narr 527;

ich bitte alle fromen herrn und freunde in Christo, den vieleicht das narrenbuch (de septem sacramentis) des königs zu Engelland fürkompt. Luther 3, 331b; der verlogene Amadis .. und andere narrenbücher. Philander 2, 280; nach beendigung dieser fastnachtsfeierlichkeit wurde groszentheils auch das sogenannte narrenbuch verlesen, wobei die während des verflossenen jahres von einzelnen begangenen thorheiten in spaszhafter weise wieder erzählt wurden. Birlinger volksth. aus Schwaben 2, 45; sprichwort: man musz es ins narrenbuch zu Stockach schreiben. Simrock 537. vgl. Wander 3, 936 f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenbüchlein, n.:

ich wolt mich weislich haben gestalt,
so weren ir mir es mit gewalt
mit narrenbüchlin manigfalt.
Murner luth. narr 110.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenbühne, f. bühne, auf der narren auftreten:

Racine,
der für den eitlen Ludewig,
bei jedem zweifelhaften sieg
für jahrgehalt, die narrenbühne
der schmeichelei wie wild bestieg.
Gökingk 1, 29;

denke dieser bleichen todesmiene ..
wenn du wieder auf der narrenbühne
deiner stadt erscheinst.
Hölty 141 Halm;

auch mir, auch mir, vom schwarme
der narrenbühne fern,
blinkt einst am freundesarme
der dämmrung schöner stern.
Matthisson (1797) 95.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenchor, n.: wer .. bequemer als ein fürst in der warmen loge seines bücherzimmers sitzt, könige vor sich spielen läszt, sie beklatscht oder auszischt, und über das narren-chor lacht, das ihnen gehorcht. Börne 4, 339.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrending, n.: da war der weiber weinen für triegerei, falschheit .. und narrending geachtet. Philander (1644) 156.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrendünkel, m.:

es ist der lüste tolle schaar,
die eingesperrt dein (Fausts) narrendünkel,
sie brechen los aus jedem winkel.
Lenau (1880) 2, 23.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narreneifer, m. stulta, vana aemulatio Stieler 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenfabel, f.:

der parodirt die biblische parabel
so hübsch zu einer narrenfabel.
Herder bei
Göthe 25, 306.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenfähnchen, n.: prahlend geht er fort, seinen herrn von den todten zu erwecken, und prahlend kömmt er mit einem narrenfähnchen (einem gefundenen schleier) wieder! Gotter 3, 503.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenfahrt, f.:

dar umb ist es mir nicht swär,
ze pfeiffen hin ein narrenvart.
Wittenweiler Ring 38b, 16;

narrenfahrt der weltlinge, stultus carnalium hominum impetus Stieler 404; reise auf dem narrenschiffe:

meine narrenfahrt
nach der insel Bimini.
H. Heine (1876) 11, 155.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
narrenfarbe, f. eine zusammenstellung von blau und grün Birlinger schwäb.-augsb. wb. 349a: gelb und grün hat immer etwas gemein - heiteres, blau und grün aber immer etwas gemein-widerliches; deszwegen unsre guten vorfahren diese letzte zusammenstellung auch narrenfarbe genannt haben. Göthe 52, 331.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,