Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nagelneu bis nagelschnitz (Bd. 13, Sp. 268 bis 269)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nagelneu, adj. und adv. neu wie ein eben aus der schmiede kommender nagel (s.feuer-, funkelnagelneu):

ein nagelnûwer smertz. meister Altswert 217, 29;

wend (wollt) ir aber hôren
nagelnwe mêr.
Liliencron volksl. 96, 7 (v. j. 1451);

die hat an ain nagelneue pfait. fastn. sp. 583, 24;

das ist ein nagelnüwes fögly (aucupium) Terent. deutsch 1499 bl. 43b; worvor er mir dann schaffte, was ich noch brauchte, und mich also nagelneu herausz butzte. Simplic. 1, 344, 6 K.;

mein lieber Hanns, merk auf den dantz,
welch melodei, ist nagelneu. postiglion der lieb (1614) 21;

ein nagelneuer orden.
Fleming 166;

von blümlein ist erwählet
das bauzeug nagelneu.
Spee trutzn. 98 B.;

er hat ein schön hausz, nagelneu. Elis. Charl. (1871) 595; ein nagelneuer philosoph. Lessing 11, 748; denn ich bin ein ganz nagelneuer Türke. Tieck 1, 287;

rok und mantel nagelneu!
Schiller 1, 349;

ein quodlibet, wer hört es gern,
es ist noch nagelneu.
Göthe 11, 20;

nur auch ein nagelneues stück (lied). 12, 110;

nagelneue tischlieder. an Zelter 419; dies wäre nun freilich eine ganz nagelneue entdeckung. Merck briefs. (Wieland) 1, 226; in diesem nagelneuen jahre. Möser 2, 70; aber jetzt was

[Bd. 13, Sp. 269]


nagelneues. F. Müller 1, 287; das schöne bett mit nagelneuem überzug. Hebel schatzk. 171.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelplatte, f. nagelkopf, caput clavi Stieler 188. Jacobsson 3, 124a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelprobe, f. das umstürzen eines ausgetrunkenen glases auf den nagel des linken daumens zum zeichen, dasz auch nicht ein auf den nagel fallender tropfen zurückgeblieben sei. Oberlin 1108. das wort erscheint zuerst in der hoftrinkordnung des kurfürsten Christian II. von Sachsen (gestorben 1611): erst soll man trinken die herrschaftliche gesundheit; darnach soll mans bringen dem freudigen bergmann mit dem spruche 'glückauf'; dann folgt die nagelprobe mit dem spruche: 'so hatten es auch die alten im brauch'. Adelung 3, 412; die nagelprobe aushalten; es ist nicht die nagelprobe übrig geblieben. Eiselein 485; die nagelprobe so rein, so rein machen. Hamann 3, 148;

und trank mit tapferm zuge ihn (riesenhumpen) bis zum grunde leer,
und macht die nagelprobe, da flosz kein tropfen mehr.
Scheffel Ekkeh. 398;

zur sache vgl. DWB nägelein 1 und nägelein klopfen, ferner:

und bringent eim ein früntlich drunck,
do mit der becher macht glunck glunck,
und meinen do mit andere eren,
ich darf der selben hofzucht nit,
das man mir vor das glasz umschüt.
S. Brant narrensch. 110a, 110 ff.;

'im latein des mittelalters hat man den germanismus super nagulum dafür gebildet, welcher ausdruck samt der sitte auch zu den Briten und Franzosen übergewandert ist'. Eiselein 486.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelroche, m. steinroche, stachelroche, raja clavata. Nemnich 2, 1113. Brehm thierl. 5, 796.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelsblume, f. gleich nägelblume, nägeleinblume. Philander lugd. 5, 287.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschere, f. schere zum abschneiden der finger- und zehennägel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschmied, m. faber clavarius Stieler 1879:

heirat i' en naglschmid,
hab i' tag und nacht kan frid.
Schmeller 1, 1732 Fromm.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschmiede, f. werkstätte des nagelschmiedes Richter berg- und hüttenlex. 2, 75.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschnecke, f. murex brandaris, cornutus Nemnich 2, 638 f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschneider, m. einer der holznägel, namentlich schiffnägel schneidet. Bobrik 506a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelschnitz, m. praesegmen, so von den neglen wirt abgeschnitten. Maaler 302a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,