Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nagelgeschwür bis nägelkeil (Bd. 13, Sp. 266 bis 267)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nagelgeschwür, n. richtig nagelgeschwär, paronychium Stieler 1988. Aler 1444a. Kramer 152a. Frisch 2, 6a.

[Bd. 13, Sp. 267]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nagelgestein, n. guszmauer aus mörtel und kieselsteinen: ain hocher turn, .. mit groszen quadranten auszen gemaurt und innen auch und in der mitte kislingstain mit morter (mörtel) eingerent und gegoszen .. es was eitel nagelgestain. B. Zink 315, 13.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelglied, n. das äuszerste mit dem nagel versehene glied der finger und zehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelhagel, m. geschützhagel, aus alten nägeln u. dgl. bestehend. Jacobsson 3, 124a. s. DWB hagel 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelhammer, m. hammerwerk zur herstellung von kraus-, nageleisen Jacobsson 3, 124a. Richter 2, 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelherz, n.: cardium aculeatum, die dornichte herzmuschel, die igelmuschel, das nagelherz. Nemnich 1, 871.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelholz, n.
1) ein zähes aus geraden adern bestehendes eichenholz, aus dem die groszen hölzernen nägel und zapfen für den wasserbau gemacht werden. Jacobsson 3, 124. Benzler deich- und wasserbaulex. 2, 6.
2) ostfriesisches nagelholz (in öffentlichen ankündigungen), nagelholt, geräuchertes oder zum räuchern bestimmtes hinterkeulenfleisch vom rinde, figürlich für lende. Stürenburg 157a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelicht, adj. nagelförmig Stieler 1325.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelkäfer, m. gleich bohrkäfer. encyclop. der naturgesch. 3, 117a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelkalk, m. gleich tutenkalk, eine art kalkmergel von fester beschaffenheit mit konischen absonderungen. encyclop. der naturgesch. 3, 117a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägelkeil, m., plur.:

ich dann ruf in aller eil (zu Christo am kreuze),
o zur stunde
mich verwunde,
schiesz herab die nägelkeil.
Spee trutzn. 210 B.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,