Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nägeleinnusz bis nagelen (Bd. 13, Sp. 265 bis 266)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nägeleinnusz, f. cassia, nux caryophyllata, art muskatnusz von Madagaskar mit gewürznelkenartigem geschmack. Zedler 5, 1183. 23, 395. encyclop. der naturgesch. 3, 116a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinöl, n. nelkenöl, nelkenbalsam: nägeleinöhl ist ein rechter guter balsam, dann es heilet alle frische wunden. Colerus 3, 65a. Zedler 23, 395 ff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinpilz, m. ein wie nelken riechender pilz, agaricus caryophyllaeus. encyclop. d. naturg. 3, 116a. s. nägeleinschwamm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinpulver, n. gestoszene, pulverisirte gewürznelken: wie wenn es zimmet wär oder nägelipulver. Gotthelf erz. 4, 162. mhd. nägelpulver Megenberg 362, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinrinde, f. nelkenzimmt, myrtus caryophyllata. Holl wb. der pflanzennamen 262b.

[Bd. 13, Sp. 266]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nägeleinrose, f. der kornraden, agrostema githago Nemnich 3, 405. Holl 260b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinstock, m. nelkenstock:

aine ain näglinstock het kauft.
Fischart flöhh. 1315.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinschwamm, m. agaricus cinnamomeus Nemnich 3, 405. s. nägeleinpilz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nägeleinwurz, f. benedicta Zedler 3, 1103; geum urbanum Holl 260b; das wiltprecht würd oftermals durch die wolriechente negelein erhalten, so pflegt man in der fasten die feiszten karpfen auch mit negeleinwurtz zu kochen. Bock teutsche speiszkammer 77.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nageleisen, n.
1) gleich krauseisen 2. Richter berg- und hüttenlex. 2, 74.
2) pistillus, smidestock, nageleisen Dief. gl. 438b; ein starkes vierkantiges eisen, worin löcher verschiedener grösze sind, in die die ausgehämmerten nägel gesteckt und die hervorragenden stücke zu nagelköpfen zugehämmert werden. Jacobsson. Zedler 23, 435. Scheuchenstuel 172; mnd. nagelîsern Schiller-Lübben 3, 151a. vgl. nageldocke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nagelen, s. DWB nackeln, DWB nageln.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,