Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nadelfertig bis nadelhaft (Bd. 13, Sp. 254)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nadelfertig, adj. gleich nadelbereit. Zedler 23, 326a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelfest, adj. wacker durch die nadel, sich auf die nadel verstehend, wol dem ehrenfest nachgebildet: dise nadelfeste ehegefertin. Fischart Garg. 74a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelfisch, m.: obenan (in der familie der seenadeln) pflegt man die nadelfische (syngnathus) zu stellen, ausgezeichnet durch ungemein gestreckten bau des leibes, von welchem der kopf die fortsetzung bildet und in derselben ebene mit dem leibe liegt. Brehm 5, 758. Hübner 1251. Nemnich 2, 1411.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelförmig, adj. acicularis. Nemnich 3, 404b; der nadelwurm hat den namen von seiner nadelförmigen gestalt. 1, 494.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelforst, m. aus nadelholz bestehender forst. Weber öcon. lex. 384b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelgefecht, f.: gemeiniglich blieb es zwischen beiden göttinnen bei blicken, bei ironien, bei anspielungen, kurz, bei dem ganzen kleinen nadelgefechte, womit sich die damen oft schmerzhaftere wunden zu ritzen pflegen, als die männer sich schlagen. Engel philosoph für d. welt (1787) 1, 2. vergl. nadelstich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelgeld, n. eig. das für den einkauf von nadeln gegebene und bestimmte geld, sodann das jahrgeld vornehmer frauen zu putz und kleinen bedürfnissen. Zedler 23, 327. Oberlin 1106.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelgras, n. schweiz., alpenwegerich, plantago alpina. Nemnich 2, 999.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelgrund, m. nautisch, meeresgrund voll spitziger kleiner muscheln. Bobrik 320a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelhafer, m. das binsenartige pfriemengras, stipa juncea. Nemnich 2, 1372, auch das gefiederte pfriemengras, stipa capillata, pennata. Holl wb. der pflanzennamen 260. encyclop. der naturgesch. 3, 115b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nadelhaft, m. ein mit der heftnadel gemachter haft, wundnaht: wunden, welche man stark mit einem zwickhaft oder nadelhaft oder zweien seidenhäft wohl häften mag. Wütz (1612) 8. vgl. DWB nadelheften.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,