Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nachzischen bis nachzügeln (Bd. 13, Sp. 237 bis 238)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachzischen, verb.
1) hinterher zischen: nachzischen sollte es ihm (das publikum dem schauspieler)! Lessing 7, 26.
2) zischend folgen:

.. nachzischt' und ergriff sie die flamm'.
Sonnenberg bei Campe.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzittern, verb.
1) perfect mit sein, zitternd, sich hinterher bewegen, mit zittern nachfolgen: ich ging nicht, nein, ich zitterte von weitem meiner chaise nach .. aber die gasse dahin wollte kein ende nehmen. Thümmel (1839) 7, 53;

die holden zitterten nach, und ..
.. hörten kaum auf unsern abschiedsgesang. 5, 201;

seine seegel fliegen stolz vom lande,
meine augen zittern dunkel nach.
Schiller 1, 228.


2) perfect mit haben, zitternd nachschwingen oder nachklingen: ihre nachzitternden nerven. J. Paul uns. loge 3, 15; in ihm zitterte jede erschütterung lange und eine am morgen den ganzen tag nach. Titan 1, 16; und in beiden klang durch die heitere stimmung der gegenwart ein ton des leides aus vergangenen tagen, gerade wie in der natur die bewegung des heftigen unwetters leise nachzitterte. Freytag handschr. 1, 136.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzittern, n.: die entzückung, die vorher so gewaltsam dein herz erschütterte, erregt nur ein leises nachzittern voll sehnsucht. J. Paul 48, 95 Hempel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzotteln, verb. lässig hinterdrein gehen, zottelnd folgen: also zottelte ich ihnen nach. Lazarillo de Tormes 67; ach es gefält mir gar zu wol, wenn die stoltzen weiber, die sonst immer oben hinaus und nirgend an wollen, so brav das nachsehen haben, und mir hinten nach zotteln. Chr. Weise erzn. 195 neudr.; er liesz sie (die kühe) trappen nach bequemlichkeit, friedlich zottelten sie ihm nach. Gotthelf Uli d. pächter (1859) 359; übertragen: du weist, wie ihme die reinlichkeit gleich der teueren zeit nachzottelt. Butschky kanzl. 479.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzotten, verb. schleppend folgen, schleifend nachgezogen werden: saszen die bösen geister auf den langen nachzottenden schwenzen der kleider. Kirchhof wendunm. (1602) 1, 522; mit dativ:

daʒ eine flansch erwant ir oberhalp dem knie,
daʒ ander zotte ir hinden nach. meisterl. der Kolmarer handschr. 69, 45;

sie hatte dann ein burde strohs in den hindern gestossen, dasz ihr die ehren nachzoten. de fide concub. 144;

ir wiszt, wie uns die langen schwentzen
nach zoten.
B. Waldis Es. 3, 41, 14.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzotten, n.: darzu muszte sie eine magd in und wider ausz der kirch geleiten. sintemal sie nun noch zur zeit nicht mehr als eine magd hetten .. bat er sie .. mit dem nachzotten, bisz sie sich besser eingesetzet und mehr gesindes haben würden, noch bleiben zu lassen. Kirchhof wendunm. (1602) 4, 345.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzotter, m. nachtreter, anhänger: wan der mensch hat widersagt dem bösen geist und allen seinen nachzottern; wen du z den hexen lauffest, so würstu brüchlich an got dem heren. Keisersberg emeis 46a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzucht, f.
1) nachwuchs von pflanzen oder thieren und die erzielung desselben: nachzucht der tanne (s. nachziehen 2, d), der hunde u. s. w.
2) letzte zucht; die letzten jungen der bienen vor dem winter. Jacobsson 3, 120a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzucken, verb. nachbebend zucken: damit es (das herz) noch ein wenig geistig-munter schlage, nicht in einem winterschlaf nachzucke. J. Paul freiheitb. 106; und wenn die enkel derer, die den frieden erlebten, von dieser zeit

[Bd. 13, Sp. 238]


lesen .., so fühlen sie noch heut den schmerz in sich nachzucken wie damals die lebenden. Freytag ahnen 6, 305.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzug, m. gegensatz zu vorzug.
1) den nachzug haben, nicht die erste, sondern eine ihr nachstehende stelle in einem zuge einnehmen. Luther 5, 266.
2) das nachziehen, nachwehen: der nachzug der luft. Kant 9, 86.
3) gesammtheit der nachziehenden, nachfolgenden, comitatus Aler 1441b:

den er hinter sich liesz im äuszersten nachzug (inter extremos).
Voss Hor. sat. 1, 1, 116;

als Göthe und sein nachzug das wort des meisters (Lessing) schlag auf schlag in that umsetzten. Danzel-Guhrauer Lessing (1880) 2, 54. besonders:
4) der nachtrab eines heeres, agmen novissimum. Frischlin nomencl. 471. Stieler 2643; nachzug, die kriegsknechte, so hinden nach ziehen, l'arrieregarde. Frisch teutsch-franz. wb. 256b; der kreuzbezeichnete nachzug (das aus kreuzfahrern bestehende zweite heer, hilfsheer) so in Apulien gewesen. Fischart bienenk. 128a;

den nachzug (hetten si) ins vortraben verwandt.
Liliencron volksl. 466, 73 (v. j. 1537);

wann ein tail den vorzug drei tag hete, muest er dann drei tag den nachzug haben. Baumann quellen 1, 547. 561; hier kam unser regiment nicht einmal zum treffen, weil es sich in dem nachzug befande. Simpl. 2, 81, 28 K.; Cotys aber fiel mit seiner reiterei in den nachzug ein, erlegte etlich tausend. Lohenstein Armin. 2, 122b;

er führte die scharen vom nachzug.
Pyrker Tunisias 12, 223;

ein heer,
von dem sich der nachzug über .. hinzog,
der vortrab das zwieland schon .. bedeckte.
Rückert Hamasa 1, 38.


5) nachforderung: unser rest und nachzug, so uns .. noch unbezalt usstat. Diefenbach-Wülcker 775 (v. j. 1542).
6) nachtheil, schaden, gegensatz zu vortheil: es sollte weder der stadt Solothurn einiger vortheil, noch auch der stadt Bern der geringste nachzug deswegen zu gemessen werden. Stettler ann. helv. 1, 426 (bei Frisch 2, 485a).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachzügeln, verb. nachziehend (im nachzuge, als nachzug oder nachzügler) folgen, besonders im verkleinernd verächtlichen sinne: ein vermächtnis (die zahmen Xenien), das Göthe für die nachzügelnden dichter als rath und warnung hinterliesz. Gervinus deutsche dichtung 5 (1874), 805; es ist mit des menschen gemüth wie mit dem meere. hat der sturm auch ausgetobt, so wogt und brandet es noch lange stärker als sonst und untereinmal schäumt wieder ein nachzügelnder wellensturz gewaltig auf und jagt die möwen vom fels. Scheffel Ekkeh. 352.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,