Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nachwachsen bis nachwandel (Bd. 13, Sp. 227 bis 228)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachwachsen, verb. crescendo succedere Stieler 2404; ein zweites, drittes nachwachsendes geschlecht. Göthe 6, 3; die immer nachwachsende jugend (die immer sich erneuernden studierenden einer universität). 31, 212;

endlich schickt Gregorius ihr ..
jene krone von eisen zu,
nachwachsender helden höchstes kleinod.
Platen (1847) 2, 241;

wir haben kämpfer vor und neben
und immer neue wachsen nach.
Freiligrath ges. dicht. (1870) 1, 199;

unterdessen waren jüngere nachgewachsen und in den gemeinderath gekommen. Gotthelf erz. 3, 85; es ist dumm und schlecht, wenn man es (das essen) der eigenen familie zu schlecht giebt, da wachsen keine kräfte nach. Uli d. pächter (1859) 208.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwackeln, verb. wackelnd folgen:

und (er) wackelt mir nach.
F. Müller 1, 339.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwagen, verb. reflexiv mit dativ, zu folgen wagen:

mir, dem das haar schon grau ..
.. haben sich jünglinge
nicht nachgewagt, wenn ich die schönern
gegenden über dem klüftchen anwies.
Klopstock 2, 34.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwägen, verb. gleich nachwiegen Stieler 2524:

es wär ein guter brauch,
dies quentchen, jenes loth, den centner wol zu legen
auf scharfe wag und nachzuwägen.
Klopstock 6, 554 H.;

der silberlinge werth
.. erst jüdisch nachzuwägen.
Thümmel (1839) 1, 68.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwahl, f. der hauptwahl nachfolgende, nochmalige wahl (z. b. von abgeordneten bei stattgefundenen doppelwahlen oder ablehnungen von wahlen).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwählen, verb. post alios suffragium ferre Stieler 2467.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwählung, f. optio secunda et posterior Stieler 2467.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwähren, verb. nachwährend dauern: das leuchten wurde zu einem hellen glanze, der einige zeit nachwährte. Arnim Isab. 160.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwallen, verb.
1) intransitiv, hinterher wallen, wallend folgen: nachwallendes haar u. s. w.; mit dativ:

Prometheus. Athenens webstuhl offenbart' ihr oberkleid.
Epimetheus. wie's wellenschimmernd, wogenhaft ihr wallte nach.
Göthe 40, 105;

ihn zu trösten, in den wald
bin ich da ihm nachgewallt.
Rückert Nal (1862) 154.


2) transitiv, wallend nachthun: Grimaldi. habe dich gott, meine (todte) liebe! Grimaldi wallt dir eine düstre wallfahrt nach! Klinger 1, 32 (zwillinge 2, 1).

[Bd. 13, Sp. 228]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachwälzen, verb. hinterher wälzen; reflexiv, sich wälzend folgen:

wie die pest die erhabenen orte fliehet,
dem qualm der städte wälzt es (das verbrechen) sich nach.
Schiller 14, 117.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachwandel, m. gleich nachrecht 3 Haltaus 1396: ain ambtman hat zu nachwandl oder nachrecht alweg vom gulden 8 dn. österr. weisth. 1, 83, 9 (17. jh.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,