Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nachtuhr bis nachtverbeugung (Bd. 13, Sp. 220)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachtuhr, f.: nachtuhr heiszet diejenige uhr, woran vermittelst des monds und sterne die stunden angezeiget werden. mathemat. lex. (1747) 1, 921. von der nachtuhr (von ihm auch handuhr genannt) handelt P. Apianus im instrumentenbuch (1533) L ii ff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumflort, part.:

graunvoll wallten indesz die nachtumfloreten fahnen.
Sonnenberg.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumgeben, part.:

du loher strahl
des nachtumgebnen blitzes!
Schiller 6, 129.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumhüllt, part.:

(der) in die nachtumhüllten fluthen
sich vom felsen stürzete.
Göthe 40, 419;

zu bändigen die ungeheuer
am nachtumhüllten flusz.
J. G. Jacobi (1819) 4, 94;

an der nachtumhüllten pforte
des todes. 7, 126;

ihm wars, als irrt er still auf nachtumhüllten wegen
durch leichen hin, um sich ein weites grab.
Schulze Cäcil. 3, 126. 9, 42.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumringt, part.:

der glaube
leiht einen strahl des lichts dem nachtumringten.
Lavater nachgel. schrift. 1, 357.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumwölbend, part.:

seit er dem irdischen leben entrückt, unmuthigen herzens
weilt' im dunkelen raum des nachtumwölbenden erdballs.
Pyrker Tunis. 7, 83.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtumwölkt, part.:

ergötzt ein marmorbild den nachtumwölkten blick?
Gotter 1, 136.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtung, f. diluculum vespertinum Dief. gl. 182b, nov. gl. 119a; henneb. die nächting dunkelheit, finsternis Spiesz 169.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtungethüm, n. nächtliches ungethüm:

des münsterthurms nachtungethüm.
Voss ged. 6, 252.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtveiel, n. wie nachtviole. Hohberg 3, 1, 486b; nachtveil Nemnich 2, 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtverbeugung, f. verbeugung beim nachtgrusze: einige tage darauf hatte der kammerlakai den prinzen ausgekleidet,

[Bd. 13, Sp. 221]


die schlafschuhe zurecht gestellt und seine nachtverbeugung gemacht. Freytag handschr. 2, 138.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,