Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
nachtschattig bis nachtschieszen (Bd. 13, Sp. 213 bis 214)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachtschattig, adj.: der nachtschattige mondenschein. Abele 4, 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtschaube, f. nachtmantel, schlafrock: das er (der kürschner) mir vor einem jar ein nachtschauben gefuttert und was darzu unter die erbel (ärmel) geben, facit 5 pfd. Tucher hausbuch 134 (v. j. 1516); kompt .. der keiser in einer nachtschauben. J. Ayrer 717 K.; und so ist da 'n mann mit der nachtschauben in dem garten (als bildsäule). Müller Siegfr. v. Lindenberg 2, 313.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtschauer, m. schauer der nacht: ey, was clavieraccompagnement? ich singe meinen psalm, mag der nachtschauer und der wald accompagniren. Claudius 1, 20; ach, hier fühle ich meine seele eingepflanzt in die nachtschauer. Bettine briefe 1, 256.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtschein, m. nächtlicher schein, nachtschimmer:

gleichwie ein blasz gespenste ..
.. im blöden nachtschein schwanket.
Stilling wanderschaft (1780) 69.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtscheinend, part. bei nacht scheinend, leuchtend: nachtscheinend wurmelîn, noctiluca. voc. 1482 x 1b; dasz die nachtscheinenden keferlein ire nestlein gemeiniglichen bei diser wurtzlen habendt. Thurneisser 50.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtscherbe, m. nachttopf Aler 1441a. Kramer 2, 151c; der nachtscherbe stinket. S. Frank schriften 228.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtscherbel, n. matula Stieler 1737.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtscheuche, f. noctifuga Dasyp. (1556) K 6b.

[Bd. 13, Sp. 214]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) nachtschicht, f. bergmännisch, die nächtliche arbeitszeit, insbesondere die schicht von 8 uhr abends bis 4 uhr morgens. Veith 408.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtschichter, m. ein eine nachtschicht verfahrender bergarbeiter. Veith 411.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
nachtschieszen, n.: nachtschieszen wird bei den belagerungen dasjenige feuer genennet, welches aus den werken der belagerer auf die belagerte stadt nächtlicher weile gemachet wird. Zedler 23, 286; am tage wurde wenig geschossen (auf die belagerte festung). aus langweile sucht ich, in erwartung des lebhaften nachtschieszens, meine gedanken ... zu entwickeln. J. Paul Nepomuk-kirche 129.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) nachtrabe
 ... nachtrabe , m. ahd. nahthraban, nahtraban, nahtrafan,