Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
buszwirdig bis butsch (Bd. 2, Sp. 577 bis 578)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buszwirdig, poena dignus, buszfällig, straffällig: puszwirdiger poenalis. voc. 1482 aa 1b; welre danne bszwirdig wirt, der bessert fünf schillinge. Mones zeitschr. 3, 158; so er einen bszwürdig findt. 3, 177; straf und bszwirdig sind. kriegsb. des fr. 184.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszwirken, n. operatio poenitentiae: in Ninive, da sie fasteten, da waren sie erlöst, das macht sie wirkten busz. das buszwirken musz den teufel ab uns nemmen. Paracelsus 2, 265a; darbei dann beschlossen wird, dasz der ketzer buszwürken gott nicht angenem ist. bienenk. 201a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszwirkend, poenitens: dieweil man die fasten doch auf den aschermittwoch mit äschen anfangt, darein sich vor zeiten die buszwirkenden menschen gar legten. bienenk. 151b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszwirkung, f. poenitentia. Keisersb. sch. der pen. 5c. 11b. 13c. 14a. 129a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszzäher, buszzähre, f. buszthräne: in demut zu warten, bis so lange das unsere sünden uns vor augen kommen und die buszzäher dardurch erwecket werden. Butschky kanzl. 827.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszzelle, f. cella poenitentis: sie mit gewalt in die buszzellen der einsamkeit gejagt. J. P. Katzenb. 2, 72.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buteil, n. mortuarium, buttel, bottel. Haltaus 203. Richthofen unter dem wort bodel, eigentlich bautheil, mhd. bûteil.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buteilen, das bestehaupt erheben. weisth. 3, 498.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
butrich, m. uter, lagena, ahd. putirih (Graff 3, 90), die Windberger psalmen haben s. 360 sazte diu waʒʒer alsô in einen buterih (wo andere balg, uderbalg lesen), posuit aquas quasi in utre; putrichs mund, lura, os utris. voc. 1482 aa 1b, bütterich, bauch under dem nabel, bauchle, schmerbauch. Maaler 81d; Henisch 572, 36 hat butrich, legel, lagena. Stieler 263 butrich, genus vasis longiusculi; bei Schmeller 1, 225 bütterich, bütrich, bittrich. in der Wetterau, zwischen Echzell und Gettenau heiszt eine stelle im bütrich, biedrich, wie das volk ausspricht: im birrerich. drückt der mannsname Pütrich von Reichertshausen (im 15 jh.) gleichfalls schlauch aus? vgl. bütte und bütsche.

[Bd. 2, Sp. 578]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) butsch, m. basium, vgl. DWB bus. Stalder 1, 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
butsch, m. ictus, pulsus, stosz, bei Maaler 321a putsch, bei Stieler 902 butsch, putsch, neben hutsch, bei Stalder 1, 250 butsch stosz, windbutsch windstosz, ein butsch geld, ein stosz, eine summe geldes. eim einen putsch in bütterich geben, pugnos in vertrem alicujus ingerere. Maaler 321a. heute wird putsch von einem auflauf, zusammenstosz der leute gebraucht, es war ein putsch, der schnell vorübergieng. auch das laufen nach etwas neuem nennt man einen putsch. s. DWB butschen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer