Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
büszer bis buszgebet (Bd. 2, Sp. 575 bis 576)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) büszer, m. refector, reparator, bletzer, flicker, vgl. DWB altbüszer, DWB lückenbüszer, DWB schuhbüszer. nd. böter, besprecher. hauptsächlich aber poenitentiam agens: sind aber die büszer nicht auch leien oder sinds eitel priester gewesen? Luther 3, 387; thut alle beide busze, denn ir seid falsche büszer. 6, 518a;

viel frevler hat es noch und wenig rechte büszer
Logau 2, 5, 8;

wann ihr banges miserere
kniend eine schar von büszern stöhnt.
Bürger.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büszerin, f. wenn vor dem beichtstul die büszerin kniet, ihre begangenen sünden zu beichten. Fr. Müller 2, 160. nd. bötersche, hexe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büszerisch, poenitentem decens:

mit einem büszerischen spruch
verneige dein geäschert haupt.
Lenau Faust 27.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büszerkleid, n. pilgerkleid.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszfahrt, f. peregrinatio delictorum expiandorum causa suscepta.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszfällig, mulcta dignus: den herren buszfellig werden. Kirchhof wendunm. 264b; das ihre f. gn. nichtes buszfälliges begangen. Micrälius 3, 596. vgl. straffällig.

[Bd. 2, Sp. 576]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buszfältig? dieser artikel ist falsch, dem brauch und lere der kirchen entgegen und verlamet die buszfeltige gnugthuung. Luther 1, 544a. die lesart bedenklich, doch zweifelhaft, ob buszfellig oder buszfertig zu setzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszfertig, ad poenitentiam versus, eigentlich auf der buszfahrt begriffen: seint ir cristen oder heiden oder buszfertig leut? Aimon g; buszfertiger zuhörer, tröstlicher prediger. Henisch 571, 46; gedenke mit buszfertigem herzen an den tag deines todes. Butschky kanzl. 716; der buszfertige christenmensch. 783. 787; der h. Hieronymus ergötzte sich daran, wenn er in vielen nachtwachen aus reue über seine begangenen sünden herzliche und buszfertige thränen vergossen hatte. Lessing 3, 12; es gibt eine art enthusiastisch buszfertiger sünder, die schon in der erzählung ihrer missethaten mit einschiebseln zu büszen anfangen und eine beruhigung darin finden sich anzuklagen. Lichtenberg 1, 182;

buszfertge sühne, weisz ich, nimmt der himmel an.
Schiller 513b.

siehe buszwertig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszfertigkeit, f. animus ad poenitentiam promtus:

als ewrer buszförtigkeit zeichen.
Weckherlin 12.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszfertiglich, adv.

daher sich mein betrübter geist
buszförtiglich nu waget.
Weckherlin.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buszgebet, n. preces poenitentiam testantes.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer