Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
busenkoller bis busenstreif (Bd. 2, Sp. 568 bis 569)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) busenkoller, m. was busengewand:

wol manche sitzt so spröd und kalt,
ders unterm busenkoller wallt.
Stolberg 5, 239.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenkrause, f. gefalteter busenstreif.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenlöffel, m. von Fischart 88b unter vielen andern löffeln genannt, vielleicht ein zur pathengabe in den busen geschobner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busennadel, f. acus indusio continendo serviens, hemdnadel, tuchnadel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busennestel, f. fibula, wie das vorige.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenrather, m. was busenfreund, vgl. DWB busen 3, h.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenschlag, m. palpitatio pectoris:

o drücke mir dich selbst,
dich selbst ins herz, dasz jeder busenschlag
es hebe.
Herder 6, 72.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenschleier, m. busentuch:

trille, rädchen, lang und fein,
trille fein ein fädelein
mir zum busenschleier.
Bürger 29b;

[Bd. 2, Sp. 569]



was fehlt dem busenschleier
mit seinem blumenstrausz?
Voss 5, 171;

wie sollt ihr da zur erde sehn, ihr herren!
die ihr so kühn durch busenschleier seht.
Gökingk lieder zweier liebenden s. 38.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenschleife, f. was busenband:

mir träumt, ich war ein vögelein
und flog auf ihren schosz,
und zupft ihr, um nicht lasz zu sein,
die busenschleifen los.
Hölty 46.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenstrausz, m. strausz vor der brust.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
busenstreif, m. was busenkrause, franz. jabot, welches eigentlich den kropf des vogels, ingluvies bedeutet: ich habe die rose zwischen meinem busenstreife verborgen. Thümmel 3, 12.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer