Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bürschchen bis burschenschaft (Bd. 2, Sp. 549 bis 550)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bürschchen, n. puer: bürschchen, versprich für dich, was du versprechen willst (de te largitor puer). Lessing 7, 444; er ein munteres bürschchen von mittlerer grösze. Göthe 18, 151; und ein bürschchen wie ein hirschchen! 57, 164; wenn denn vollends ein zuckersüszes bürschchen in der uniform, oder ein barönchen, des sich gott erbarm! ein mädchen vom mittelstand an solche örter hinführt, so ist zehn gegen eins zu verwetten, dasz er sie nicht wieder nach haus bringt, wie er sie abgeholt hat. Wagners kinderm. 28; das burschgen lassets nicht, consuetudo altera natura. Stieler 135.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürschel, n. dasselbe: er liebte mich als ein resolutes junges bürschel. Simpl. 2, 125.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschen, bursen, was burschieren: welche kriegsleute sonst miteinander bursen, finden sich ietzund auch ein labbissen oder trunk zu thun zusammen. Kirchhof mil. disc. 116;

[Bd. 2, Sp. 550]


pursche sonst mit redlichkeit
hinzubringen meine zeit.
Logau 1, 7, 87,

geselle mich zur redlichkeit, wenn das der sinn ist. noch in der Schweiz: sich bursen, versammeln. Stalder 1, 246.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürschen, was birschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschenabenteuer, n. studentenabenteuer. Gotter 3, 181.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschengelag, n. insofern ein pleonasmus, als das alte bursch an sich schon gelag ausdrückte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschengemählde, n. Paul Bello, ein burschengemälde. 1785.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschenknecht, m. bursarius:

ich weisz ein frisch geschlechte,
das sind die bursenknechte,
ir orden stet also:
sie leben one sorgen
den abend und den morgen,
sie sind gar stätklich fro.
Uhland 684.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschenleben, n. vita civium academicorum:

du freies bursenleben,
ich lob dich für den gral.
Uhland 684;

die studenten waren gar verschiedener art, wie sie das burschenleben zusammenführt und bindet. Göthe 23, 108.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschenlied, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
burschenschaft, f. bursariorum consociatio: burschenschaft ist burschenschaft, sagt Kampz. Simrocks spr. 12284.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer