Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
buhlerhaft bis buhlernetz (Bd. 2, Sp. 505)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buhlerhaft: bald sind es die schlüpfrigsten reden, die buhlerhaftesten scherze, die euch an uns gefallen. Lessing 2, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerin, f. meretrix: ein hurrische, bubische fraw, ein bulerin. Eichman voc. pred. n 2a; eine gemeine buhlerin; sie ist zur buhlerin geworden, herabgesunken; fleuch die bulerin, das du nicht in ire stricke fallest. Sir. 9, 3;

die schöne bulerin.
H. Sachs I, 516c;

der verräther! im triumph
vor seiner buhlerin mich aufzuführen!
Schiller 433b;

welche gleich der babilonischen huren ein verschreite bulerin geschetzt wurde. Ismenius vorr.; abgefäumte buhlerin. Lessing 7, 154; die kecke buhlerin. 7, 156. auch blosz werberin: galanterie als eine blosze buhlerin um den beifall des geschmackes. Kant 1, 373.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerisch, amatorius, meretricius, bei Fleming sonst auch freierisch: gehe noch eins hin und bule umb das bulerisch und ehebrecherisch weib. Hos. 3, 1;

wenn die buhlerische luft
sie (die wellen) verschläget an die kluft.
Fleming 507 (504);

das buhlrische geschlechte.
Günther 522;

die lerche steiget in die höhe,
ihr buhlerischer lustgesang
verehrt und lobet lebenslang
die freie liebe, nicht die ehe.
Hagedorn 3, 35;

so schön, dasz man es gern vergiszt,
dasz sie ein wenig buhlrisch ist.
Lessing 1, 20;

als ihm des königs buhlerische absicht
verraten war, da jauchzten seine mienen.
Schiller 264b;

buhlerische neigung im feinen verstande, nemlich eine geflissenheit einzunehmen und zu reizen. Kant 7, 386.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerisch, adv. antwortschreiben, auf rechtschaffen gut buhlerisch mit seiden umwickelt. Simpl. 2, 378;

so schmeichelhaft, unehelichverliebt,
so buhlerisch erklärt er seine klagen.
Hagedorn 2, 162 (160);

wie buhlerisch, wie so gelinde
erwärmen die westlichen winde
das ufer, den hügel, die gruft. 3, 98;

verbreite die arme der kommenden welle,
und buhlerisch drückt sie die sehnende brust.
Göthe 1, 71.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerknecht, m. liebhaber.

beim vater hat der herr erschrecklich sie verklaget,
dasz sie in mitternacht zu sich auf den altan
oft einen buhlerknecht gezogen hett hinan.
(averla a mezza notte ritrovata
trarre un suo amante a se sopra un verone).
Werders Ar. 4, 58.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bühlerlein, n. bühlchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerlied, n. canticum amatorium, liebeslied:

das geflügel schnäbelt wieder,
tritt in seinen freierstand,
stimmet schöne buhlerlieder.
Tscherning 29;

der heilige girrt buhlerlieder.
Hagedorn 3, 126;

die buhlerlieder, die er sehr jung verfertigte. Herder 20, 231. s. buhllied.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerliedlein, n. deren zwar die buhlerliedlein, die ich sehr jung verfertiget, längst verloren. Weckherlin vorr. zu den weltl. ged.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlerlüge, f.

pfui euch, die ihr euch rühmt der geilen buhlerlügen
des frechen Amadis.
Logau 2, 3, 59.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlernacht, f. sanct Andres buhlernacht. bienenk. 152b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buhlernetz, n.

dasz ihr bei meinem leben noch mein volk
verführtet, eine listige Armida
die edle jugend meines königreichs
in eurem buhlernetze schlau verstricktet.
Schiller 428a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer