Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bücherzeugnis bis buchhahnenfusz (Bd. 2, Sp. 474 bis 475)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bücherzeugnis, n. testimonium scriptorum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherzimmer, n. bücherstube. Logau 3, 8, 80. 3, 10, 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchesche, f. carpinus betulus, acer pseudoplatanus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchescher, bucheschern, m. in Lonicerus kreuterb. 49c buchäschern, hanbuche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchfink, m. fringilla, waldfink, ein auf buchen nistender fink.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchführer, m. librarius, buchhändler, der die bücher im laden führt, sie im lande umführt, vertreibt, schw. bokförare, dän. bogförer, eine althergebrachte, ehrende benennung, vgl. Jägers Ulm 593; in allen truckerein, auch bei allen buchfürern. reichsabsch. von 1530 §. 58; ebenso vermanen und entbieten wir euch, allen druckern, dazu allen buchfürern. Luther 4, 536; es geht uns hie zu Wittenberg mit dem drucken, wie ir wiszt, und ich zuvor dem rat zu Nürnberg auch geschrieben, das die drucker und buchfürer einen karn über unsere drucker gemacht (hindernisse in den weg gelegt haben) und inen alle schalkeit und bosheit beweisen. br. 3, 47; die bibel, so ir habt mir durch unsern buchfürer zugeschickt. 5, 587; dan er und sin sun Polycarpus waren buchfüerer worden, die wil sin frow nit mer mit der sudleri, wie si sagt, wolt umbgan. Tho. Plater 90; dan ich wolt vom buchfüerergwerb lassen. 95. Heute aber bezeichnet buchführer einen rechnungsführer, rationarius, der im geschäft das buch führt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchgaden, m. bibliotheca: liberei oder bchgaden aufrichten, bibliothecam conficere. Maaler 82a. Dasyp. 18d.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchgehalter, m. chartophylacium. Maaler 82a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchgelehrt, literatus: unser kaufleut, die acht ich ietz in weltlichen hendeln, die zur hell bawen, geschickter dan all bchgelert. Frank spr. 1, 160; was ist gegen ihn (Scaliger) der buchgelehrte Salmasius? Niebuhr 1, 270.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buchgelehrsamkeit, f. eruditio in literis:

mein vater liebt
die kalte bachgelehrsamkeit, die sich
mit todten zeichen ins gehirn nur drückt,
zu wenig.
Lessing 2, 346.

[Bd. 2, Sp. 475]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buchhahnenfusz, m. ranunculus lanuginosus.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer