Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bürgerbrief bis bürgergeld (Bd. 2, Sp. 538 bis 539)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bürgerbrief, m. ausgefertigte urkunde über die aufnahme in die bürgerschaft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerbuch, n. album, bürgerrolle: Frischlin nomencl. 393; diese aber wie jene waren berechtigt nach Rom zu ziehen und sich in das bürgerbuch einschreiben zu lassen. Niebuhr 3, 620.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerdirne, f. tugend einer verwahrlosten bürgerdirne. Schiller 205a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerei, f. cives, bürgerschaft, einwohnerschaft:

verzeuch, der himmel hat gefährten dir geboren
und neue bürgerei dem himmel.
Gryphius 1, 518.

in der hannoverischen marsch alten landes öfter vorkommende bezeichnung, z. b. das in der Steinkirchener bürgerei belegene wohnwesen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgereid, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerfeind, m. hominibus plebejis infestus: bürger- und hausmannsfeind. Andreä buszpos. H 2b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerfest, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgerfreund, m. popularis.

[Bd. 2, Sp. 539]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bürgergabe, f. pars quae civibus obtigit in nemore.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgergehorsam, m. obsequium a civibus praestandum, auch ein gefängnis für bürger: der schultheisz kann die widerspenstigen in bürgergehorsam bringen lassen. denkschr. des freih. vom Stein 51.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bürgergeld, n., für das bürgerrecht zu erlegendes.