Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
buntgefiedert bis buntgewühl (Bd. 2, Sp. 530)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buntgefiedert, was federbunt:

doch früh erwacht zu dank und liedern
der vögel buntgefiedert chor.
Uz 1, 326.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgefleckt, was buntfleckig: die mit rothen dächern buntgefleckte landschaft. J. P. Tit. 1, 87.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgemahlt. Gotter 3, 424.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgemarmelt, bunt marmoriert:

seidenes moos und buntgemarmelte schwämme.
Herder 15, 142.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgemischt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgeschält, vgl. DWB bunt 1: buntgeschelter weidenstab. Ettners unw. doct. 33.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgesprenkelt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgesteint: was ags. stânfâh:

ein buntgesteintes diadem.
Rückert 11.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgestickt: buntgestickte leinwand. Göthe 33, 56.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgewirkt: buntgewirkte schnur. Bettine br. 1, 229
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buntgewühl, n. turba discolor:

störe nicht den holden zug, du
ros und reiter! jeder freue
sich des buntgewühls.
Göthe 11, 265.