Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bundzeichen bis bunkel (Bd. 2, Sp. 524 bis 525)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bundzeichen, n. signum foederis: derhalben nennen sie es figuren, kennzeichen, bundzeichen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bundzoll, m. vectigal de bonis ligatis, gebundzoll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büne, siehe bühne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bung, m. pulsus, schlag, stosz. Stald. 1, 242.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bunge, tympanum, trommel, ein wort dessen wurzel schon 1, 1104. 1471. 2, 35 unter bangen, bengel, bingeln besprochen wurde, bingan musz sich aber auch nahe mit biukan und bauke = pauke 1, 1186 berühren: bungen schlagen, tympanum percutere. Henisch 559, 24. bunge dauert heute mehr in Niederdeutschland fort, war aber schon mhd.:

dô sluog er ûf die bungen, vil lût eʒ erhal. MSH. 3, 312a;

der spilman riht die bungen, die reif er dâ bant. 3, 312b

auch lettisch findet sich bunga, trommel, von uns entlehnt. bunge bedeutet zugleich eine trommelförmige fischreuse von hanfgarn zum fangen kleiner fische, welche auf beiden seiten hinein, aber nicht heraus können. dem kraut bachbunge, wasserbunge (1, 1061) entspricht bereits ein ahd. bungo m. bulbus (Graff 3, 131), wahrscheinlich von den aufgeschwollnen knollen. Henisch 559, 31.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bungen, tympanum pulsare, trommeln, schweiz. bunggen mit ellbogen, füszen stoszen, auch intr. das herz bungget, klopft mir. Stald. 1, 242. 243. punken = pauken. Schm. 1, 287.

[Bd. 2, Sp. 525]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bungenblut, n. eine krankheit der kühe, wenn sie zwischen haut und fleisch schwellen und luft ansetzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bungenschlager, m. tympanista, trommelschläger. Henisch 559, 26.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bungensucht, f. tympanites, trommelsucht, windsucht, wassersucht, franz. hydropisie tympanite.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bungenwasser, n. dasselbe, nd. bungenwater, bei Henisch bungwasser.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bunkel, m. scheint schlag oder stosz auszusagen, in welchem sinn auch schon mhd. bunkel bei Neidhart (Ben. beitr. s. 402) vorkommt. figürlich, ein auflaufender, schwellender kuchen, in Österreich ein backwerk aus milch und eiern, rosinenkuche. Höfer 1, 129. vgl.pünkel bei Schm. 1, 287.