Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bulte bis bumbsen (Bd. 2, Sp. 514 bis 515)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bulte, m. tuber, acervus, congeries, haufe, hügel: er legt seine kleider beisamen in ein bulten (einen haufen). Kirchhof wendunm. 113; scheint sonst nd.: dar ligt it up enen bulten, da liegts auf einem haufen. brem. wb. 1, 160; Voss, die kartoffelernte besingend, sagt:

wo man nur den bulten hebt,
schaut, wie voll es lebt und webt. 5, 28.

nnl. ist bult buckel, hügel und auch jeder haufe ist eine erhöhung. auch im teutonista bulten, tuber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bülz, m. boletus, pilz, auch bei Stieler 211 bölz, bülz, bei Frisch 1, 152c bülz, bei Adelung in der ersten ausgabe bilz, in der zweiten pilz. der laut U wird durch das lat. O vollkommen begründet, daher ahd. puliz, buliz oder puliʒ, buliʒ? da Schm. 1, 173 bülsz schreibt (Graff 3, 103), mhd. bülz (bei Ben. fehlend):

ich ahte niht der bülze (s. l.), ob eʒ die wol gemuoten wellen prîsen.
Albr. Tit. 2474.

'in die bülze gehen' heiszt verloren gehen, verdorben werden, ist es von kindern hergenommen, die im walde, nach morcheln suchend, sich verirren?

doch monsieur ... wird die possen wenig sparen,
wenn nur sein kleiner Hans nicht in die bülze geht.
ich sorge, Lehngen wird die reu zu spät erfahren,
dasz endlich nur ein Matz von Dresden draus entsteht.
Menantes (
Hunold) die allerneueste art zur reinen und galanten poesie zu gelangen. Hamb. 1728 s. 90;

wäre nicht die ganze tragödie darüber in die bilze gegangen. Lessing 7, ...
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bülzahn, m. scheint das mhd. fulzant, fülzant, fülizant, der erste vom fohlen geschobne zahn; seine fulzähne, fohlzähne behält das pferd bis ins dritte jahr, dann schiebt es die stärkeren pferdezähne:

ûf einem hengest, der noch nie
gras an fulzande enbeiʒ.
Helbl. 15, 293;

andere stellen sind mythol. 624 für den aberglauben, der mit solchen zähnen getrieben ward, verzeichnet, im ring 49b, 38. 49d, 31 tritt ein bauer des namens Fülizan auf. die form bülzan oder pülzan gewähren fastn. 1372:

und auch den segen lasset ein
für den pulzan und für das haubtgeschein;

haubtgescheid, riten, pulzen, schwertsegen, natern und teufel beschwern. 1463; durch was mittel man (bei den rossen) die geschwulst an dem zanfleisch und die püelzene hinweg bringen möcht. Zechendorfer 2, 87.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bülzen, bullire? 1, 925 wurde auspolzen behandelt und dem ahd. ûʒ arpulzan, mhd. herûʒ bulzen verglichen. ein ganz anderes bülzen musz aber in unterbülzen, suffulcire, unterstützen enthalten sein:

fürcht nur, es fall einmal gar ein,
wiewol wir es stets unterbülzen
vorm garn vischen und fürhülzen.
doch ist unser haus gar vol schwachs,
es senkt sich zum fall, spricht Hans Sachs. III. 3, 81b.

dies bülzen gleicht dem lat. fulcire selbst und fordert weitere aufmerksamkeit. vgl. unterpelzen, unterpfalzen, unterstützen bei Schm. 1, 283. 310.

[Bd. 2, Sp. 515]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bülzling, m. boletus bovinus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumbaum, ähnlich dem bimbam sp. 30:

und weil wir keine glocken hatten,
so sangen wir bumbaum dazu.
Göthe 2, 223,

vgl. DWB bombammen sp. 236. hierher eine formel für paukenschlag oder hammerschlag:

mancher wil edel sin und hoch,
des vatter doch macht bumblebum
und mit dem küferwerk gieng umb.
Brant 76, 7;

ei wird ichs dann erschossen,
erschossen auf breiter heid,
so tregt man mich auf langen spieszen,
ein grab ist mir bereit,
so schlecht man mir den pumerleinpum,
der ist mir neunmal lieber
denn aller pfaffen geprum.
Uhland 521;

jetzt gilts noch den bummerle bumm.
Murner schelmenz. 11a;

bummerle bumb ist mir im mt,
so kem ich auch einmal z gt.
Gödekes Gengenbach s. 334;

was ist euwer leien gratias, wan ir ein hochzeit haben, wolan pfeifer schlag uf, mach bumerlin bum, bumerlin bum! sch. und ernst cap. 254; und sah (der esel), wan der herr kam, so lief es (das hündlein) im entgegen und warf sich uf, bumperlibum, und wedelt mit dem schwanz, das gefiel dem herren wol. Keisersb. s. d. m. 52b; sie sprechen, es dient uns z trost und underzug der arbeit. als ein schmid, der etwan ein streich neben das eisen schlecht, oder ein kiefer, der mit der kogen uf dem fasz, so er reif antreibt, bumberlinbumb machet. also ein underzug scht er in die arbeit. 69a; so soll er (der erwählte bischof) sein gütig gegen got und gegen seinen nechsten, dasz er verbring die ding, die da seind z der eer gottes, nit wenn er inreitet und man im gemacht bumerlibum. brösamlin 16b; es ist nit gng, das man bumerlin bum meinem gnedigen herren uber tisch macht und man clöster zerstöret und gottesdienst abstellt, und meim gn. herren über tisch dienet, das er dester basz hren ziehe und vil bben hab nachreiten. 16c. Weckherlin 529 setzt bumb bidi bump! und Seilers charfreitagprocession, München 1782 s. 207 pum pumpidipum!
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumbeln, s. DWB bummeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumber, s. DWB bumper.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumbeutel, m. in der gaunersprache ein bienenkorb, vgl. DWB beute 1, 1750 und bummen, brummen, summen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumbs, sub ictu, im schlag, stosz, fall, plumps, im brem. wb. 1, 162 bums! getroffen! da liegts: und bumbs schmeiszt ihm ein zeitungsschreiber den kanzelton in den bart. Sophiens reise 2, 433; und springt einem ein nasenweises wort übers maul, bumbs! habens fürst und maitresse und praesident, und du hast das siedende donnerwetter am halse. Schiller 183b. schweizerisch, bumpis, bumps, tracht schläge. Stald. 1, 242. pumpes kriegen. Simpl. 1, 102.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bumbsen, bumpsen, wacker prügeln. Stalder a. a. o.