Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bullenedel bis bullochs (Bd. 2, Sp. 513 bis 514)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bullenedel, nobilis bullatus, durch brief geadelt, briefedel:

titelgrosz und bullenedel
reicht nicht weiter als der zedel.
Logau 1, 6, 97.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullenkalb, n. vitulus masculinus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullenmarkt, m. mercatus bullarum: da nu solchs begunst (begann) gelt zu tragen und der bullenmarkt gut ward, erdacht er das gülden jar und legets gen Rom. Luther 6, 517b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullenwachs, n. cera bullarum: das wachs, welches dise romanistische binen würken, wird genant bullenwachs. bienenk. 243a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buller, m. was bullenbeiszer:

sein buller hat gar viel zerzaust,
doch keine schöne dame.
Soltau 513.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büller, m. dens molaris, gingiva, was biller, billern (sp. 24): das ander fleisch zwischen den zännen, als do seind die büller. Gersdorf 1; wider die apostematen des mundes und der büller und auch des fleischs in dem die zän gewurzelt seind. 17; damit wäsch die zänn und büller. 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullerborn, m. fons bulliens, ein murmelnder, rauschender, schäumender.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullerig, murmurans, stridens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullern, stridere, fervere, bullas emittere:

[Bd. 2, Sp. 514]


ach horch, da bullerts wieder!
lasz sein, sprach sie, lasz sein, mein kind,
was drauszen bullert ist der wind,
komm leg dich ruhig nieder.
Ursinus balladen;

in dem groszen wassertümpel, in dem fürchterlichen abgrund, da kollern die wasserteufel, und bullern und brüllen und brällen ja so abscheulich, dasz einem hören und sehen vergeht. Tieck Vittor. Accoromb.; über felsschichten hinrauschend schäumt, bullert, schwillt (der Rhein). Bettine br. 1, 275. vgl. DWB bollern und DWB poltern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bülling, m. Garg. 81a unter mehreren namen der würste aufgeführt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bullochs, m. was bulle, brüllochs.