Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
buckelecht bis buckelraupe (Bd. 2, Sp. 485 bis 486)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buckelecht, gibbosus: Maaler 81a.b; ein arm hogerig oder buckelecht weiblin. bienenk. 141a;

geh ich in mein kämmerlein, will mein bettlein machen,
steht ein bucklicht männlein da, fängt als an zu lachen. wunderh. 3, 413.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckeleisen, n. solea ferrea tuberosa: schlag dem rosse auf dem fuesz oder huef, so gesund ist, ein buckeleisen auf. Seuter 337.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckeler, buckler, m. clypeus, franz. bouclier, mhd. buckelære (Ben. 1, 276a), nnl. beukelaar: nement den buckler des gloubens, als ob er sprech, lgent das ir geschcht sien

[Bd. 2, Sp. 486]


an den fueszen uwer selen. Keisersb. bilg. 92c; ein schild, ein buckeler. Thurneisser magn. alch. 2, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelich, gibberosus, für buckellich, wie adelich für adellich: der herr von Kobelin wollte das fräulein zur Ölze, welche gar bucklich war, heiraten. Schweinichen 1, 105; ein buckelich nas in der mitten bedeut beredenheit und kluge sitten. Fischart groszm. 68;

blind war Homer, es war Aesop ein buckliger.
Platen 279a.

s. bucklicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelkäfer, m. bruchus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bückelkohl, m. brassica oleracea viridis crispa.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckellinse, f. lemma gibba.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckeln ,
1) trans. dorso portare, auf den buckel nehmen, schwer auf dem rücken tragen: doch sprichst du, dasz die alten störche von den jungen dahin gepuckelt werden. Praetorius storchs winterq. 267; sich buckeln, sich abquälen mit tragen auf dem rücken.
2) intr. buckelich sein, curvari: ahd. pucchelôn: luna puchelôt in hornes wîs, krümmt sich wie ein horn (Graff 3, 42); buckelende und stelzfüszige jungfrauen. Rompler gebüsch 6; ein gebuckelter stier. Göthe 44, 204; der künstler hat erreicht, was Diderot fodert, dasz der buckligte in allen theilen seines körpers buckeln soll. Knebel in Böttigers lit. zust. 2, 222.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelochs, m. bos bison, höckerochs, wisunt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelorum, m. gibberosus: und hinten stand noch ein buckelorum, der auch was mit munkelte. Göthe 42, 378.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelraupe, f. larva gibbosa, beim kriechen buckel bildend.