Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
buckel bis buckellinse (Bd. 2, Sp. 485 bis 486)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) buckel, f. tuberculum, beule, geschwulst läszt sich zwar dem vorausgehenden vergleichen, erinnert aber auch an pocke, blatter: da es denn zwischen haut und fleisch grosze und kleine puckeln oder hügel aufwirft. Ettners unw. doct. 137.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelbeere, f. vaccinium vitis idaea, preiselbeere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelbeugung, f. inclinatio dorsi: knie- und buckelbeugungen. mem. des ritters von Lang 1, 210.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelbrut, f. junge oder abgestorbne drohnen, welche die zellen empor drücken und krümmen; auch kappichte brut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelecht, gibbosus: Maaler 81a.b; ein arm hogerig oder buckelecht weiblin. bienenk. 141a;

geh ich in mein kämmerlein, will mein bettlein machen,
steht ein bucklicht männlein da, fängt als an zu lachen. wunderh. 3, 413.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckeleisen, n. solea ferrea tuberosa: schlag dem rosse auf dem fuesz oder huef, so gesund ist, ein buckeleisen auf. Seuter 337.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckeler, buckler, m. clypeus, franz. bouclier, mhd. buckelære (Ben. 1, 276a), nnl. beukelaar: nement den buckler des gloubens, als ob er sprech, lgent das ir geschcht sien

[Bd. 2, Sp. 486]


an den fueszen uwer selen. Keisersb. bilg. 92c; ein schild, ein buckeler. Thurneisser magn. alch. 2, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelich, gibberosus, für buckellich, wie adelich für adellich: der herr von Kobelin wollte das fräulein zur Ölze, welche gar bucklich war, heiraten. Schweinichen 1, 105; ein buckelich nas in der mitten bedeut beredenheit und kluge sitten. Fischart groszm. 68;

blind war Homer, es war Aesop ein buckliger.
Platen 279a.

s. bucklicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckelkäfer, m. bruchus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bückelkohl, m. brassica oleracea viridis crispa.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
buckellinse, f. lemma gibba.