Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bücherstaub bis bücherverkauf (Bd. 2, Sp. 474)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 2, Sp. 474]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bücherstaub, m. der bücherstaub fällt mir immer mehr und mehr auf die nerven und bald werden sie gewisser feiner schwingungen ganz und gar nicht mehr fähig sein. Lessing 12, 303; weil sie versäumten, sich bürgerliche zustände aus dem bücherstaub und den der anschauung fremden formen ins leben zu führen. Niebuhr 3, 393. vgl. büchermoder.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherstube, f. Logau 2, 3, 84.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büchersucht, f. bibliomania. Kant 10, 10. Gervinus nat. lit. 1, 325.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büchertand, m. librorum nugae:

fahr wol, gelahrtes wesen,
ade, du büchertand.
Schenkendorf 11.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büchertitel, m.
1) von dem buch, titulus.
2) auf dem rücken, index.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
büchertrödel, m. commercium librorum scrutarium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherüberdrusz, m. taedium librorum. Thümmel 6, 454.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherüberschwemmung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherunterricht, m. gegenüber dem mündlichen vortrag: sei es nur mündlicher oder bücherunterricht. Fichte best. des gel. 88.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherverbot, n. Thümmel 4, 327; das strengste bücherverbot ist die armut. Hugo naturr. 1819 s. 123.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bücherverkauf, m.