Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brütig bis brütmutter (Bd. 2, Sp. 456)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brütig, calens, hitzig, ags. brôdig, engl. broody, mhd. brüetic, bei Stalder 1, 236 brütig, schwül, dunstig, brütigheisz, vom obst unreif: henne die den klux hat und brütig ist. Keisersb. bilg. 18a; disen monat (octob.) werden die gänse hitzig und brütig. pflanzb. 45; als die henne brütig wurde (brüten wollte). Simpl. 3, 177; sind die hüner brütig, so hätten sie gern eier. Simrock 4976; auf das brutige geflügel acht haben, dasz man ihnen eier unterlege und sie ansetze. Hohberg 1, 108b. es heiszt ein brütiger mensch, der sich gern warm hält; brütiges wetter, heiszes, schwüles; brütigen hunger haben, heiszen hunger. aber auch: ein brütiges ei, ein bebrütetes, angebrütetes; brutige, faule eier, ova inepta, incubatione derelicta. Henisch 540, 62.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütkaste, m. was brütfach.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütkästchen, n. das schirachsche brütkästchen und der brütofen. J. P. teufelsp. 2, 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütkessel, m. ahenum: ich musz wissen, wie der innerst brütkessel geschaffen ist. Garg. 42b; ein dintenhorn, welches so viel hielt als die bambergische brutkessel. 140b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brutknospe, f. die sich von der pflanze trennt und selbst ausbildet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brutkörblein, nidus: so war sein haushaltung schon bestellt, fürnemlich wann er ein stang oben durchzog, darauf der han mit seinen kebsweibern sasz und ein storkennest oder prutkörblin darbei aufricht, auf das sie ihm die eier nicht auf den kopf ins lang haar legten. Garg. 195b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brutlache, f. stehendes wasser, worin sich fischleich findet: es sol ouch nieman deheine brtlache z valle verstellen, es sige mit wartolfen oder mit riusen. Mones zeitschr. 4, 84.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütler, m. incubans: den weiberbeherschten gaucheierbrütlern rufen. Garg. 109a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütling, m. incubans und incubitus: merkt irs, ir eierbrütling, warumb ir im helm geboren werdet? Garg. 196b; ein welterfahrner liebster wird ihr dermaleins besser anstehn als ein elender hausbrütling (haushocker). Weise überfl. ged. 2, 261.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brutmast, f. gewürm, larven und maden in der erde, wonach die schweine wühlen, im gegensatz zu eicheln und eckern, als der holzmast. s. DWB erdmast.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brütmutter, f. mater incubans:

wie der brütmutter huhn die entenbrut entrann,
und auf die flut sich wagt, wo sie nicht folgen kann.
Rückert.