Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brustleder bis brustlocke (Bd. 2, Sp. 450)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brustleder, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustlehne, f. lorica, pluteus, an fenstern, gebäuden, was brüstung, brustmauer; an brücken das geländer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustleib, m. was schnürleib oder das blosze leib, leibchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustleiden, n. brustkrankheit: sein hartnäckiges brustleiden will keinem mittel weichen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustleidend, brustkrank.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustleier, f. den büchsenspannern ein bohrer, dessen gestell an die brust gesetzt wird, brustbohrer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brüstlein, n. mamilla, papilla. mhd.

daʒ erstracte im sîniu brüstelîn. Parz. 118, 17.

nhd. die brüstlein sollen an den jungfrauen klein sein und tapfer. buch der natur von 1483; Alexander ein wenig höher greif, da fand er zwei rundige, weisze, herte brüstlein, da er wol bald erkannt, dasz der herr und junge apt ein fraw must sein. Bocc. 1, 51, wo aber der Ulmer druck liest 'zwei radscheibe herte prüstlin'; auch ir stirn, nasen und iren rosenfarben mund und besonder ir wolgeschickte brüstlein preist. 1, 254a; nachdem beide jungfrauwen mit den netzen in den weier giengen, denen das wasser bis an ire brüstlein schlug. 2, 187b; und iren (ei) deren (der küsse) etliche an mündlein und brüstlein trungenlich abname. Ismenius 43a;

brüstlein, rothe wangen,
das alles schaft der hochgelehrte mann.
Göthe 41, 18.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brüstlich, pectoralis: nun in solchem seugenden stand ist er gestanden bis auf ein jar und zehen monat, nicht lenger hat er den brüstlichen saft ziehender und lüllender weis ersogen. Garg. 111a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brüstlindig, mollis, lenis pectore, Fischarts stelle ist unter anbiegig ausgeschrieben. vgl. mhd.

ir brüstel linde unde wîʒ Parz. 110, 25.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brüstling, m. fringilla linaria, bluthänfling. in Ettners hebamme 356 steht es auch, wie liebling, von einem menschen und zwar scheltend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brustlocke, f. auf die brust hinabreichend: mit den zwei brustlocken, die sie dem eingesargten haupte abgenommen. J. P. biogr. bel. 1, 66.