Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brunngewässer bis brunscheln (Bd. 2, Sp. 437)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brunngewässer, n.

poeten sagen viel von ihrem brunngewässer.
das wasser ist der wein, der brunnen sind die fässer.
Logau 3, 5, 49.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnhake, m. was brunnenhake, bei Dasyp. 310a brunnhack harpax: ich weisz nit, ob es ein spisz, trifsz oder brunnhacken was. rollwagenbuchl. 78.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnlauter, purus putus: es seind brunnlauter narren. Katziporus b 6b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brünnlein, n. fonticulus: dennoch sol die stad gottes fein lüstig bleiben mit iren brünlin. ps. 46, 5; gottes brünlein hat wassers die fülle. 65, 10; und wiewol sie nicht ferne von der mauren kleine brünnlein hatten, da sie heimlich wasser holeten. Judith 7, 7;

die brünnlein, die da flieszen, die soll man trinken,
und wer ein schönen bulen hat, der soll ihm winken;
wenn die brünnlein flieszen im lieblichen mai.
Schiller 516b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnquell, m. f. und n. fons. Brocardus gedenket in diesem getriebe eines wunderreichen und gewaltigen brunnequals (so) nicht fern von Tyro. Mathesius 2b; nun gibts die erfarung, das grosze brunequell gemeinklich von klüften oder ofnen gengen komen. das.; der brunquell dürstet nach wasser. Spangenb. lustg. 241; fürnemste bronquell. bienenk. 170a;

brunquellen, bäch und flüsz.
Weckherlin 223;

ach brunquell unsrer angst.
Gryphius 1, 81.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnscheibe, f. trochlea: brunnscheib, daran man das seil zeucht. Dasyp. 310a. Serranus 664a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnstube, f. crater, casa putealis, Frischlin 247. 249. 251. bei Dasyp. 308a brunnstub oder brunbeth, brunnenkaste.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnthor, n. porta ad fontes posita: und gieng hinüber zu dem brunthor und zu des königes teich. Neh. 2, 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunnwasser, n. was brunnenwasser, süszes wasser: und in eim irdenen geschirr süsz wasser, das ist brunnwasser, darüber schütt. Herrs Columella 12a; wollen auch des brunnwassers nicht trinken. 4 Mos. 21, 22.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunschel? prunnschel, margo, labium vel labrum, port an einer schüssel oder padscheflein oder trog oder lefs. voc. 1482 z 8a; brort oder bort, circumferentiale oder prunengeschell, margo. e 3b. vgl. DWB brunnenschüssel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brunscheln, redolere ustionem, brenzeln:

eins zu wenig gekochet ist,
das andre gar versalzen ist,
eines brunschelt, das ander mucht.
Eyring 1, 491.