Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brummbär bis brummelhag (Bd. 2, Sp. 427 bis 428)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brummbär, m.
1) ursus, vgl. 1, 1123:

wol geht er auch am knotenstock
als rauher brummbär um.
Hölty 51.


2) homo morosus, der alte brummbär;

geh, Sirmio, lasz mir den brummbär.
Platen 257.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummbart, m. dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummbas, m.
1) fides gravioris soni.
2) femina morosa.

[Bd. 2, Sp. 428]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brümmchen, n. ein leiser schlag auf die lippen, dasz sie einen schall von sich geben, man schlägt den kindern ein brümmchen oder sie thun es sich selbst untereinander. s. DWB brumm. ähnlich ist ein schnürrchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brumme, m. was brummer 3, herdochs: auch soll er (der heimbürge) ufheben, (bewahren, füttern) einem hirten seine prummen. weisth. 2, 164.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brumme, f. was brummfliege:

hören sie nur das gesumme,
die verdammte grosze brumme
musz ich erst durchaus erschlagen.
Houwald.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummeisen, n.
1) crembalum, maultrommel.
2) homo morosus, femina morosa: was sollte ich mit dir altem brummeisen machen? Floretto 20; indem das alte brummeisen nun auf die seite trat. Felsenb. 2, 344. nnl. bromijzer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummel, f. was brüllere. Stieler 1, 234. auch die hummel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brümmel, n. strepitus, gebrümmel:

nun geht nur still an als brümmel,
macht vor dem garten kein getümmel.
H. Sachs III. 1, 210b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummeler, brummler, taurus gregis, brüllochs. in der Wetterau verspotten ihn die kinder mit den worten: brummeler, brummeler, bettseicher!
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brummelhag, m. dasselbe.