Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brotschneider bis brotsparkunst (Bd. 2, Sp. 406)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brotschneider, m. brotvorschneider.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschnitte, f. was brotscheibe 1: fallen doch schon am beschneiden für den buchbinder, den briefsteller brotschnitten ab. J. P. Siebenk. 1, 34.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschrage, m. was brothange.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschrank, m. scrinium pani asservando.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschranne, f. was brotbank.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschroter, m. dens, wie sonst die zähne müller, die malenden. s. DWB brotmüle.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschüler, m. der vor den häusern ums brot singt: zu einer zeit wäre er seinem vater entloffen und hätte sich als ein brotschüler hie und da aufgehalten, daneben aber viel gelitten. ungr. Simpl. 84.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotschwamm, m. was brötling 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotsitzer, m. der brot von den beckern nimmt, um es mit gewinn im einzelnen zu verkaufen. gegensatz zum gäuläufer, der es auf dem land feil trägt. Höfer 1, 121.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotsorge, f. victus cura, nahrungssorge.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotsparkunst, f. Garg. 187b.