Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brotranft bis brotsack (Bd. 2, Sp. 405)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brotranft, m. crusta panis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotränftlein, n. crustula panis:

und opfert ihm ein glas mit wein,
und gsalzen ränftlein brot,
das wird ihm lieber als beten sein,
dann beten gehöret gott. Garg. 12.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotraspel, f. rabula panis, brotreibe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotrecht, n. jus alimentorum. Stieler 1549.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotref, was brotkorb oder brotnetz; protrefe oder korblein. vocab. 1482 z 7b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotreibe, f. was brotraspel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotreigen, m. was betteltanz: den brotreigen singen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotriebel, f. was brotkrümel, zerriebnes brot, vgl. bierriebel, bierkaltschale 1, 1824.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotrinde, f. crusta panis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotrindenpflaster, n. was brotpflaster.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotsack, m. pera panaria: das sacrament in den hals gestoszen als in einen brotsack. Luther 3, 398;

der andere schleicht um den brotsack
tückische list ersinnend.
Overbeck verm. ged. 1794 s. 170.