Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brotfrucht bis brotgott (Bd. 2, Sp. 403)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brotfrucht, f. frumentum: die unterirdische brotfrucht (kartoffel).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgaden, m. was brotbank: beutel und mehlkästen, auch schieszschaufeln, brotgaden und was anders mehr zu dem backen nottürftig. Fronsp. 1, 126a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgeber, m. von dem man sein brot und verdienst, seinen unterhalt hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgehalter, m. brotbehälter, wie milchgehalter, gewandgehalter, einige ziehen gehalter zusammen in kalter:

wann sie versperrt mir den brotkalter.
H. Sachs I, 481a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgelehrsamkeit, f. s. brotwissenschaft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgelehrter, m. homo literatus studia ad quaestum referens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgelübde, n. votum panis, gelübde keine andere kost als trocken brot zu essen: wasser- und brotgelübde der geizigen wirtin. Göthe 43, 199.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgeschwer, n. panus, was man von panis ableitete: auch heilen die blumen die brotgeschwer, panos genannt. Tabernaemont. 244. 427.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgesinde, n. dienerschaft, die im brot steht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgewölbe, n. cella panaria.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotgott, m. was brotherrgott. bienenk. 86b.