Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brotalbe bis brotchen (Bd. 2, Sp. 402)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brotalbe, f. soll in Tirol die hohe bergweide im gegensatz zur grundalbe bezeichnen; auf ihr milchen die kühe weniger, aber ihre milch ist butterreicher. die ursache der benennung bleibt noch dunkel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbank, f. forum pistorium, brotscharre.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbann, m. wenn das brot bei bestimmten beckern genommen werden musz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbaum, m. artocarpus, ein fremder baum mit mehlhaltiger frucht, Mathesius aber versteht das getraide darunter: welchs eisen der mensch zum natürlichen leben so wol bedarf als der vier element und des lieben brodbaums. 78a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbecke, brotbecker, m. panifex, pistor panis. Maaler 79a. bienenk. 86b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbeckerin, brotbeckin, f. pistrix. Maaler 79a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbier, n. aus malzbroten bereitet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotblätterlein, n. hecta, ecta. Ducange 3, 9, bei Festus hetta, pusula, quae in coquendo pane solet assurgere; brotbläterlin, so mans bachet. Dasyp. 309c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbrechen, n. fractio panis: sie blieben aber beständig in der aposteln lehre und in der gemeinschaft und im brotbrechen und im gebet. apostelg. 2, 42; denn das brotbrechen ist bei guten und bösen. Luther 3, 507.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotbrei, m. puls e pane cocta, brotmus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brotchen, brötchen, n. brötlein.