Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brögenarr bis bromhahn (Bd. 2, Sp. 396 bis 397)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brögenarr, m. larve, vermummter kerl, der die leute schreckt und foppt, hanswurst, gaukler. Tobler 79b, der das wort zu brüge, britsche zieht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brögerei, f. inania simulacra, terriculamenta, erscheinungen, einbildungen, daran nichts ist. Maaler 79a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brögespiel, n. gaukelei, gaukelspiel, larvenspiel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brollen, bröllen, emugire, mit groszer stimm daher faren. Maaler 79a. Fischart Garg. 182 hat brölle für krachende, brüllende büchse: ja sie jagen mit den büchsenpröllen den teufel noch mit seinen hexen aus der luft in die höllen. bei Tobler 82a ist bröl, bröleri, brauleri eine nach dem stier brüllende kuh, bräuler ein schreiendes kind, bei Stalder 1, 230 brolli ein fettes kind. s. DWB brellen und DWB brüllen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brom haben die chemiker für einen besonderen stof nach βρῶμος, gestank gebildet und reden von bromit, von bromgehalt einer mineralquelle.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brom, m. ramulus, zweig, ranke, mit brame rubus (sp. 293) nahverwandt: chriesibrom, kirschenzweig. Stalder 1, 230. vgl. ags. brôm, engl. broom myrica, genista.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brombeere, f. rubum, brambeere, schwankt in branbeere,

[Bd. 2, Sp. 397]


branbire, bramber, braunbeere, brobeere, braubeer, brommer. Dasyp. 309b brombeer morum rubi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brombeere, f. rubus, brombeerstaude: als so man sicht, das binzen, ror, gras, kleh, attich, bronbeer und schlehen do wachsen. Herrs Columella 12a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brombeerstaude, f. rubus, im vocab. 1482 e 3a bramperstaud; bei Dasyp. 309b brombeerstaud; unzerzerret kommen durch die hecken und brombeerstuden. Keisersb. bilg. 59b; so man an eim sunnechten, wolgemisten ort bronbörstauden oder verülen (ferulas) hab, so soll man die selben bei der erden abschneiden, so tag und nacht im herbst gleich worden seind. Herrs Colum. 180a; gerten von einer brombeerstauden. 272a, 24.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brombeerstrauch, m. dasselbe. Alberus im wb. schreibt branbirstrauch, braunstrauch:

gewachsen war ein brombeerstrauch
aus des geborstnen brunnens bauch.
Rückert.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bromhahn, m. was birkhahn, weil er die brombeeren friszt; bei Maaler 79a bromhan, laubhan.