Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
kupferrose bis kupferscheibe (Bd. 11, Sp. 2767 bis 2768)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) kupferrose, f. vitriol: cupferwasser, cupferrose, chalcantum, vitriolum .. vulgo cuperosa, copparosa. Henisch 627. so nl. bei Kil. (und nach ihm wol Henisch) kooperrose, koperwater, franz. couperose. vgl.coporosa, cuprosa unter kupferrauch 3 a. e., es ist eig. cupri rosa, daher it. copparosa, span. caparrosa (Diez et. wb. 111, 2. ausg. 1, 139), zum letztern vgl. cappirwasser, kapperauch vitriolum Dief. 624a, zum ganzen kupferblume.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferrost, m. 1) aerugo Maaler 258c, rost an kupfer ( Adelung), nd. kopperrust Chytr. (s. u. kupfergrün), nl. koperroest Kil. 2) bergm. der sechsmal zugebrannte sporstein, der vom mittelstein durchbrochen worden, s. Frisch, Chemn. bergwerksl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferrostig, adj. zum vor., s. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferrostkupfer, n. kupfer aus den gerösteten mittelsteinen gewonnen. ders.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferrot ,
1) adj., rot wie kupfer, bei Stieler 1625 rubiginosus, aerosus, mhd. kopherrôt Neidh. 91, 26 (var. kupferrôt) von einer waffe; Moses mit seiner ehrnen und kupferroten schlangen. Mathes. Sar. 73a, d. h. hier von kupfer; eine kupferrote nase.

[Bd. 11, Sp. 2768]



2) als subst. n., bergm., ein rötlicher kupferocher, verwittertes kupferglas. Adelung.
3) gleich kupferrauch 3? s. kupferrusz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferröte, f. bergm., gewachsenes kupfer in fester gestalt. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferrusz, m. wie kupferrauch 1, s. d.; auch gleich kupferrauch 3, wenigstens nd.: vitriolum, koperrôt. hor. belg. 7, 29a; scoria coperoth Dief. 520a; eigen nrh. im Teuth. 56b copperrait vitreolum, cuperosa, welches rait eher gleich roit rot 213b ist, wie noch nl. der kupferrauch koperrood heiszt (rusz vielm. roet), vgl. DWB kupferrose. noch jetzt aber ostfriesisch kopperroot kupfervitriol oder vitriol überhaupt, auch grünspan (wie kupferrauch 3 gleichfalls), s. Stürenburg 120a, root ist dort rusz, rot aber rood.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupfersammlung, f. kupferstichsammlung ( Campe): von Mariettes kupfersammlung ist es schwer einen begriff zu geben. Sturz 1, 49.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupfersanderz, n. ein kupferiger sandstein, in Thüringen, s. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupfersau, f., pl. kupfersäue, schwarzkupfer in scheiben, die noch glühend in stücken zerschlagen und anderm kupferstein beim schwarzkupfermachen wieder zugesetzt werden, s. Frisch, Chemn. bergl. (wo kupfersaue): wenn man kupfersew einwermet. Mathes. Sar. 149a; neben .. kinstöcken und kupfersewen. 71b (s. die stelle u. kupferbad). wegen sau, d. i. schwein, s. u. kühkamm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kupferscheibe, f. scheibe oder kuchen, wie sie beim schmelzen des kupfers abgehoben werden. Adelung, Chemn. lex.