Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bodenkunde bis bodenmiethe (Bd. 2, Sp. 215 bis 216)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bodenkunde, f. hat man für geognosie gebraucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenlage, f. drechslern der untere theil der dosenform.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenland, n. wie bodenfeld, land in der ebene, auch bodenländerei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenleer, fundo carens, bodenlos: wollen gern als in iren bodenlären sack bringen. Kirchhof wendunm. 178a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenleid, übel, unleidlich: bodenleides wetter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenloch, n. foramen partis supremae aedium: die katze springt zum bodenloch hinaus; man richtete die feuersprütze auf die bodenlöcher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenlos, fundo carens, immensus: ein bodenloses fasz in urkunden von 967. 1067. 1111 bei Zeusz trad. wizenb. s. 317. 319. 322 die ortsangabe 'ad bodomelôsen stamphe' zum bodenlosen mörser;

meinen pesten hausrat ich verlos (verlor),
das was ein prunzscherb bodenlos. fastn. sp. 1138;

darnach so kumbt aber her
ein podenloser fuller. 497, 29;

ein bodenloser schlund.
H. Sachs I, 523b;

bodenloses schif oder werfe in wasser, charybdis, vorago vel periculum maris, quasi carinas abdens. vocab. 1482 e 1b; uf das wir nach sinem ebenbild nit nachhengeten dem bodenlosen schlunt der gitigkeit. Cyrillus 57b; ward ein unlidenliche schaar, die stieszend alles des gemeinen mans und darzu des adels in iren bodenlosen sack. Bullinger 1, 4; bodenlos ist ungewis, denn was man in ein vasz thut on boden, das fellt durchhin und ist verloren. sol mans aber behalten, so ist von nöten, das es auf eim boden ruhe. Agricola spr.

[Bd. 2, Sp. 216]


no 231, wo die nd. übersetzung liest: boddemlos is unwisse, wente wat me in ein vat deit ane boddem, dat valt dorch hen un is vorlaren, schal men id överst beholden, so is van nöden, dat id up einem boddem rouwe; die reichen geizigen und bodenlose kratzharten. Kirchhof wendunm. 185a;

were die mönchskapp noch so grosz,
so ist sie doch ganz bodenlos. 401;

ein bodenlos gut zecherlin. Garg. 259a; dasz das brot kein brot mehr sei, sonder pleibe schlechts die eigenschaft des brots in luft grundlos und bodenlos hangen. bienenk. 86b; wer dieser bodenlosen welt itzige beschaffenheit ansihet, musz bekennen, das sie weit anders als zuvor. Butschky Patm. 1; fraget man einen rechtsgelehrten zu rathe und er saget, das die sache böse oder bodenlose sei. 381; was für eine thorheit gibt es, die nicht mit einer bodenlosen weltweisheit könnte in einstimmung gebracht werden? Kant 3, 82; alle bodenlose einwürfe, die vielleicht an sich selbst nicht unwürdig sein mögen, nur dasz sie auszer der sphäre des menschen liegen. 3, 107; bodenlose wege;

bodenlose lügen ersann er.
Göthe 40, 75;

den einzgen trost, den letzten lasz mich schöpfen
aus unsers jammers bodenloser tiefe.
Schiller 512b;

mit seinem von einem halbjährigen gewitterregen bodenlos gewordenen herzen. J. P. Hesp. 3, 42; ein bodenloser schlummer (tiefer schlaf). Tit. 4, 16; innerlich bodenlose phantasten. 4, 39; es wäre ein ganz bodenloses beginnen, die livianische erzählung der grundlage von Fabius anzupassen. Niebuhr 3, 456.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenluke, f. was bodenloch, mehr niederdeutsch:

das heu mit gabelstangen
zur bodenluke langen.
Voss id. 17, 104.

zur bodenluk hereingebracht
wird dann die last des heus. derselbe.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenlustig, hilarissimus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenmatte, f. matte auf den fuszboden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenmiethe, f.