Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bodenholz bis bodenleer (Bd. 2, Sp. 215)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bodenholz, n. woraus die faszboden gemacht werden. forstmännisch aber das schlagholz, unterholz im gegensatze des oberholzes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenhund, m. ein jagdhund, der auf dem erdboden gut sucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenkammer, f. cella in suprema parte aedium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenkarpfe, f. grosze karpfe, die sich am grund des wassers hält.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenknecht, m. der im bade das wasser aufgieszt:

kein wasser bracht der bodenknecht.
H. Sachs IV. 3, 88a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenkohlrabe, f. brassica napus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenkraft, f.: der ertrag der bodenkraft der erde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenkunde, f. hat man für geognosie gebraucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenlage, f. drechslern der untere theil der dosenform.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenland, n. wie bodenfeld, land in der ebene, auch bodenländerei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bodenleer, fundo carens, bodenlos: wollen gern als in iren bodenlären sack bringen. Kirchhof wendunm. 178a.