Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bockig bis bocklicht (Bd. 2, Sp. 205 bis 206)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bockig, hirci appetens, von der ziege, auch hircum olens und böckisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bockinsasze, m. auriga: nun hatte das kinn dieses trägen bockinsaszen mehr maulwurfshügel, so nenn ich zierlich die warzen, vorgestoszen. J. P. Hesp. 1, 146.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
böckisch, petulcus, wie ein bock stöszig, launisch:

böckisch, heunisch, leunisch, schnüppig.
H. Sachs I, 48d;

böckisch, trutzig und aufschnüppig. I, 515c;

pöckisch, mutwillich, bös und heunisch,
hemisch, munkt und wetterleunisch. I, 449d;

pöckisch, muckisch gen alt und jung. III. 3, 34b;

dasz vater Zeus bald als stier, bald ein böckischer satyr der nymfen einfalt überrascht. Wieland 10, 134.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bockkäfer, m. cerambyx.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bockkalb, m. ein ganz junges männliches rehkalb.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bocklamm, n. ganz junges männliches lamm, noch unter einem jahr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bockleder, n. zubereitetes bockfell.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bockledern, davon gemacht: bocklederne handschuhe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bocklein, n. gemmula, von bocke, pocke, knopf, blase: denn es ist unzimmlich, die grünende bockelin oder knopfelein von den stauden herunder vor der zeit zu zerren, auch zu ernten ehe das treid reif ist, oder zu weinten (vindemiare),

[Bd. 2, Sp. 206]


ehe die gräspeln zu trauben werden. Fischart Ismenius 88b; einzelne beeren findet man wol an den böcklein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
böcklein, haedus: gehe hin zu der herd, und hole mir zwei gute böcklin, das ich deinem vater ein essen davon mache. 1 Mos. 27, 9; aber die fell von den böcklin thet sie im umb seine hende. 27, 16; und solt das böcklin nicht kochen, dieweil es an seiner mutter milch ist. 2 Mos. 23, 19; und der geist des herrn geriet uber in und zurisse in, wie man ein böcklin zureiszet. richt. 14, 6; er gieng mit lewen umb, als scherzt er mit böcklin, und mit beren als mit lemmern. Sir. 47, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bocklicht, was bucklicht, gibberosus: kinder die da bocklicht, schäl, kröpficht. Schuppius 403.