Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blutstiel bis blutstrieme (Bd. 2, Sp. 193)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blutstiel, m. galium verum, sonst waldstroh, unser frauen bettstroh, dessen wurzeln schöne rothe farbe geben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstillend, sanguinem sistens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstillung, f. Butschky Patm. 577.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstimme, f. was blutgeschrei: wie sollte auch (gegen einen eroberer) das schreien der geschichte oder der blutstimmen oder der steine etwas helfen? J. P. dämm. 3, 72.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstockung, f. stagnatio sanguinis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstrafe, f. poena capitalis: das closter hat bisher noch kein hochgericht oder blutstrafen gehabt. Stumpf 2, 346.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstrahl, m. radius sanguinis: aus der tiefe des wassers schosz ein blutstrahl empor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstrahlen, n. was blutmelken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstramme, m. vibex, blutstrieme: sein ganzer lib ist vol möler und bltstrammen. Keisersb. bilg. 198a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstreif, m. blutstrieme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutstrieme, f. vibex, blutunterlaufner streif auf der haut.