Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blutscheu bis blutschuldig (Bd. 2, Sp. 191)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blutscheu, der kein blut sehen kann: das blutscheue auge der weiber. J. P. Levana 1, 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutscheu, f. haemophobia.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschlag, m. apoplexia sanguinis, schlagflusz von aufgehäuftem blut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschlecht, adj. und adv. pessimus, pessime, herzlich schlecht: sie hatte bewiesen, das paradies ihrer unschuldigsten liebe sei blutschlecht. J. P. uns. loge 2, 187; nachdem er selbigen brief erbrochen hatte, erfreuete ihn die darinnen enthaltene nachricht blutschlecht. Salinde 164.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschnee, m. nix sanguine aspersa, wie milch und blut ein bild hoher schönheit (blut 7): die verwundeten hatten eine weite aussicht auf berghöhen voll ewigen blutschnees. J. P. herbstbl. 3, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschöffe, m. beisitzer eines blutgerichts.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschrei, m. clamor ingens, mordgeschrei, zetergeschrei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschreier, m. der mordio hinter dem thäter und vor dem blutgericht ruft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschröpfer, m. scarificator.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschuld, f. facinus capitale, mord: sich mit blutschuld beflecken, blutschuld auf sich laden: und kome blutschulden auf dich. 5 Mos. 19, 10; errette mich von den blutschulden, gott. ps. 51, 16; und vergossen unschuldig blut, das das land mit blutschulden befleckt ward. 106, 38; denn wird der herr den unflat der tochter Zion waschen und die blutschulden Jerusalem vertreiben von ir. Es. 4, 4; das land ist vol blutschulden und die stad vol frevels. Ez. 7, 23;

von blutschuld ist er frei.
Hagedorn 1, 43;

ach, eine frühe blutschuld, längst gebeichtet,
sie kehrt zurück mit neuer schreckenskraft
im augenblick der letzten rechenschaft.
Schiller 443a;

wisse, noch liegt auf der stadt blutschuld von deiner hand. Göthe 12, 234; keine blutschuld komme über uns. Fr. Müller 3, 267.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutschuldig, parricidii reus: blutschuldige! Fr. Müller 3, 328; wegen des mächtigen anhangs der blutschuldigen. Dahlmann dän. gesch. 1, 423. Luthers: denn wer blut schüldig ist, der schendet das land. 4 Mos. 35, 33 kann auch unzusammengesetzt sein.