Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blutampfer bis blutaussauger (Bd. 2, Sp. 174 bis 175)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blutampfer, m. rumex sanguineus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutandrang, m. congestio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutanstosz, m. eine krankheit des rindviehs, auch herzkröte genannt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutapfel, m. malus rubellina.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutarbeit, f. labor pugnae: von der langen blutarbeit ermattet. Beckers weltg. 4, 85.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutarm, perpauper, arm bis aufs blut: ein alt man und ganz blind und blutarm. Leo von Rozmital 189; gutedel, blutarm. Agricola spr. no 276; gutedel und blutarm war ein frommer alter edelmann. Kirchhof wendunm. 75a; dasz er zwar gutedel von geburt, aber hingegen blutarm gewesen. Simplic. 2, 129; blutarm und adel bleibt adel, wann die tugent mit operiert. Lehmann 157;

der war gutedel und blutarm.
H. Sachs I, 500c;

wir sind gutedel und blutarm. III. 2, 118c;

sind blutarm auf der see, umb reich zu sein zu lande.
Opitz 1, 54;

Mars aber schaft es ab, und hat es so geschickt,
dasz Deutschland ist blutarm, drum geht es so geflickt.
Logau 1, 3, 57;

ist Schuldrich gleich blutarm, ob niemand ihn gleich acht,
wird er mit mahnern doch bedient, begleit, bewacht. 3, 1, 99;

ihre eltern waren beiderseits aus alten häusern, aber blutarm. ehe eines mannes 170; einem blutarmen und mit sechs kindern beschwerten mann. ehe eines weibes 161; da diese

[Bd. 2, Sp. 175]


Lyra eine blutarme dirne war. Schuppius 471; blutarme leute. westf. Robinson 78; es ist eine rechtschaffene frau, die keinen weitern fehler hat, als dasz sie blutarm ist. Gellert; warum das weib sich nicht die blutarme fischerei zugeeignet habe, um dem nach blut dürstenden manne das wild zu überlassen. Hippel 6, 54. blutarm ist aber auch arm an blut, gegensatz zu blutreich, vollblütig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutarmut, f. oligaemia, blutmangel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutathmend:

wenn die klingende lanze daher bebt, fliegend dem feldherrn,
den sie zogen, den tod trägt, dann blutathmend zur erd ihn
stürzt.
Klopstock Mess. 4, 182.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutauge, n. comarum palustre, fünfblatt. im eigentlichen sinn, augenentzündung, hyposphagma, haematomma; zorniges blutauge des Mars. J. Paul Tit. 5, 76.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutausleerung, f. sanguinis ejectio, blutverlust.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blutaussauger, m. sanguisuga:

muttermörder, menschenhund, blutaussauger!
Gryphius 1, 632.