Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blumentopf bis blumenzapfe (Bd. 2, Sp. 166)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blumentopf, m. blumennapf, blumenscherbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenvogel, m. papilio, schmetterling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenvoll, blumenreich:

am blumenvollen Helicon.
Uz 1, 6;

die blumenvolle bahn des sanften musenlebens.
Zachariä 1, 3;

da lockt kein saftig grün aus blumenvollen triften.
Wieland 23, 31.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenweg, m. blumenpfad:

zieh hin auf Hymens blumenwegen.
Schiller 100a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenweide, f. allgemein und in dem besondern sinn von blumbesuch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenwelt, f.:

ein spätling noch am stocke glänzt,
und ganz allein die blumenwelt ergänzt.
Göthe 47, 53.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenwiese, f. blumenmatte: auf einem hintergrunde von schwankenden baumzweigen, beweglichen bächen, nickenden blumenwiesen. Göthe 26, 35.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenwort, n.

lasz dieses blumenwort
dir götter-ausspruch sein.
Göthe 12, 166.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenwürze, f. blumenduft:

und wenn es dir und deinen freunden schwüle
am mittag wird, so wirf ihn (der dichtung schleier) in die luft,
sogleich umsäuselt abendwindes kühle,
umhaucht euch blumenwürzgeruch und duft.
Göthe 1, 7.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenzacke, m. blumenschnörkel: etwas anders als unsere tabackspfeifenseulen, spitze thürmlein und blumenzacken. Göthe 27, 157.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenzapfe, m. iulus masculus, zum unterschiede von samenzapfe, iulus femineus. beide zusammen nennt das volk kätzchen, lämmerchen, s. DWB blütenkätzchen.