Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blumensprache bis blumenstück (Bd. 2, Sp. 165 bis 166)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blumensprache, f. um nicht zu viel gutes von der sogenannten blumensprache zu denken. Göthe 6, 126.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstab, m. blumenstock, seine blüten stiegen am lakierten blumenstabe des ideals hinauf, der aber farbenlos im boden verfaulte. J. Paul Tit. 2, 125; der körper ist der blumenstab, an dem die seele wächst. lit. nachl. 4, 24.

[Bd. 2, Sp. 166]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blumenstaub, m. pollen, über den blumenstaub wolwollender feinheiten. J. Paul Hesp. 3, 227; was uns schwefelregen der strafe und hölle schien, offenbart sich zuletzt als bloszer gelber blumenstaub eines zukünftigen flors. flegelj. 1, 60.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstaubweg, m. blumenstaub- und sonnenwege der vorsehung. jubels. 21.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstengel, m. Gökingk 2, 88.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstiel, m. pedunculus radicalis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstock, m.
1) die pflanze selbst.
2) der stock sie anzubinden, was blumenstab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstrausz, m. zu hause war Luther immer heiter, ein vergnügter, scherzhafter tischgenosse, auch auf das catheder nahm er wol einen blumenstrausz mit. Ranke reform. 1, 413; den ganzen blumenstrausz von lippen und wangen. J. Paul komet 1, 76.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstreifig, versicolor, ahd. pluomfêh:

blumenstreifige gewande
hat er würdig angethan.
Göthe 41, 229.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstrick, m.

band ihn fest mit blumenstricken.
Fr. Müller 2, 355.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenstück, n.
1) blumenbeet:

lasz freund, lasz von den blumenstücken
Berlins, es sprieszen dort der rosen ja genug,
ein körbchen voll von deiner muse pflücken.
Thümmel 5, 282.

figürlich, die blumenstücke ihrer mütterlichen hofnung. J. Paul jubels. 117.
2) gemählde, blumen darstellend: blumen- und fruchtstücke. Göthe 24, 40; die mädchen sind selber gut gezeichnete blumenstücke. J. Paul Fixl. vi.
3) fleischern, das nierenstück, s. DWB blume 8.