Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
biermeile bis bierpfaffe (Bd. 1, Sp. 1824 bis Bd. 2, Sp. 1)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biermeile, f. was bierbann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biermolke, f. molke von solcher milch, die man durch bier zum gerinnen bringt.

[Bd. 2, Sp. 1]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biermörder, m. potator, der das bier mordet, tilgt, aufzehrt. Garg. 59a. mhd. würde man gesagt haben bierswende, heute bierverderber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biermus, n. mit bier zubereitetes mus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biermut, m. animositas bacchica, biercourage. Stieler 1298.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biernahrung, f. quaestus cerevisiarius.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierneige, f. cerevisiae residuum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierörte, f. compotatio, von örte, ürte zeche: und gehet das weib zur bierörten oder lesset sich auf dem naschmarkt finden. Mathesius 25a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierpause, m. siehe bierbause.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierpeitscher, m. bierschwelger, der das bier peitscht, mordet. Stieler 1424.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierpfaffe, m. dahergegen, wann ihnen einer gute lehren und unterweisungen sagen und fürschwätzen wolte, er wol für einen narrer, wahnsinnigen bierpfaffen und fantasten würde gehalten und ausgeschrien werden. Simpl. 1, 179. vgl. bierrede.