Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bierkirsche bis bierlagel (Bd. 1, Sp. 1824)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bierkirsche, f. sauerkirsche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierknote, m. was Adamsapfel, der kehlkopf.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkoster, m. gustator cerevisiae.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkrahn, m. der hahn, krahn am bierfasz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkranz, m. ausgestecktes bierzeichen, wie bierkegel, bierreis, entweder ein laubkranz oder blosz von dürrem reisig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkrücke, f. geräth in der brauerei, zum umrühren des siedenden biers.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkrug, m. urceus cerevisiarius, dann auch caupona.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkübel, m. cerevisiaria capula.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierkufe, f. cupa cerevisiaria, bierbottich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierlader, m. brauknecht, der die tonnen verladet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierlagel, n. lagena cerevisiaria, bierfäszchen. Garg. 43b geschrieben bierlakel.