Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bienengetön bis bienenkämmerlein (Bd. 1, Sp. 1818 bis 1819)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bienengetön, n. dasselbe. J. Paul Fixlein 61.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienengewirk, n. favus, σιμβλήϊα ἔργα bei Hesiod, poln. dzienia. Linde 1, 595a, von dziaé wirken, schaffen, machen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenharz, n. propolis, beth.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenhasser, m. ags. beohata, s. bienenfeind, gebildet wie dædhata, leodhata, ahd. liuthaʒari tyrann, nhd. rebenhasser.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenhaube, f. cucullus ad apium ictus coercendos, bienenkappe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenhaus, n. apiarium, bienenhütte, bienenschauer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenheide, f. ledum palustre.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenhummel, f. apis terrestris apibus infesta. Garg. 245a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenjugend, f. was bienenbrut:

freundlich erhob sich der greis und warf das geflecht aus den händen,
welches der bienenjugend er wölbete.
Voss id. 18, 42

[Bd. 1, Sp. 1819]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bienenkäfer, m. clerus, ein den bienen feindlicher käfer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenkämmerlein, n. cellula apium.