Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
biederfrau bis biederlich (Bd. 1, Sp. 1811 bis 1812)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biederfrau, f. ein biderfraw, so im (Mahomet) begegnet, zu seinem mutwillen nicht wolt bewilligen. Frank weltb. 121a.

[Bd. 1, Sp. 1812]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biederfürst, m. Ramler 1, 94;

ein biderfürst kennt seine schwäche.
Lichtwer.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biedergeist, m. lieb ist ein bidergeist, aus fewr und luft vereint. Melissus 172.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederhaft, tüchtig. Herder in Böttigers lit. zust. 1, 197.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederhand, f. die hand des biedern:

und meiner jüngsten reicht er
die deutsche biederhand.
Fr. Müller 1, 356.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederherz, n. Wieland 18, 322;

höflichkeit verlor den rock, falschheit hat ihn angezogen,
hat darinnen viel geäft, hat manch biderherz betrogen.
Logau 3, 5, 25.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederherzig: unser braver, biederherziger freund. Wieland 8, 325.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederherzigkeit, f. ich hoffe aber, sie haben einigen glauben an meine teutsche treue und biederherzigkeit. Wieland bei Merck 2, 82;

hat den argwohn ausgelöscht
aus meiner seele, und versöhnt mein herz
mit deiner ehr und biederherzigkeit.
Schiller 575b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederkeit, f. probitas, mhd. biderbecheit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederleute, pl. καλοκἀγαθοί, pl. von biedermann:

so lasz michs und die piderleut verstan. fastn. sp. 514, 21;

da sollen piderleut umb sagen. 542, 7;

zu warnen alle frume biderleute. Luthers br. 2, 322; drei frommer landsknecht oder biderleut kinder. schimpf und ernst cap. 362; darzu jedermann schrei, weiche, weiche ab, gebet den biderleuten platz! Bocc. 1, 40a; die frommen biderleut, die zur hochzeit geladen waren. Wickram rollw. 92b;

drumb ir etlich so wol geraten,
so sie jetzund haus halten solten,
sich richten in wie biderlüt,
so laufends aus dem land gar wit. pilger 44;

holla, halt frid ihr biderleut! Garg. 98b; der frommen biderleut. Melissus ps. A 2b;

hofnung ich trag, es kummt der tag
und bringt die zeit, dasz biderleut
frummkeit und ehr wird gelten mehr.
Hoffm. gesellsch. 285;

bei dir hat herz und mund recht überein gestimmet,
wie biderleuten dann und christen wol gezimmet.
Romplers gebüsch s. 92;

die teutschen biderleut. 104;

grosze (proceres) und biderleut. Schuppius 834; der gute genius Deutschlands wache über euch, liebe rechtschafne biederleute. Klopstock 12, 405.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederlich, ahd. pidarplîh (Graff 5, 219): das es aber in gnaden müglich sei, hette Arsacius basz wissen zu sagen, denn sie thun, wo sie hetten redlich und bidderlich mit im umbgangen. Luther 2, 442b.