Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
biberbauch bis biberhären (Bd. 1, Sp. 1807)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biberbauch, m. der bauch des biberfells, biberwamme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberburg, f. biberbau: der biber hat eine burg, wo er sich von holz eine wohnung macht. Döbel 1, 36b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bibereisen, n. ein fangeisen für biber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberente, f. mergus castor, ein vogel der, gleich dem biber, ins wasser untertauchen kann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberfang, m. captura fibrorum, auch der ort, wo man biber zu fangen pflegt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberfänger, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberfell, n. pellis fibri, den jägern biberbalg, mhd.

ein veder er dar under truoc,
diu was kostelîch genuoc
von lûtern bibervellen. krone 6860.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bibergeil, n. καστόριον, castoreum, von geil hode, vgl. MS. 2, 207b. Freid. 139, 5. bibergeil, biberhoden, castoreum. Dasypodius 27b. 303d; rauch bibergeil. Garg. 192a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bibergeschmack, m. castoreus odor. Maaler 68b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberhaar, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biberhären, fibrinus, aus biberhaaren gemacht, nnl. beverharen, mhd. biberîn, litt. bébrinnis.