Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abschlusz bis abschmelzen (Bd. 1, Sp. 105 bis 106)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abschlusz, m. sinnlich, der abschlusz des zimmers; gewöhnlich die beendigung, vollbringung des geschäfts und handels; der friedensabschlusz; abschlusz des kaufs; das ganze, wo nicht der vollendung, doch dem abschlusz näher bringen. Göthe 32, 94, wo der wirklichen zustandebringung der blosze förmliche beschlusz entgegen steht. zu abschlusse kommen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmack, m. ingratus sapor, gleichviel mit abgeschmack, das bräuchlicher ist. mhd. âsmak: edel wîn muoʒ nieten von swachem vaʒʒe âsmackes sich. Frauenlob 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmackig, insipidus: das bier wird nicht sommerenzig noch abschmackig und sauer. Hohberg 3, 66b. sonst abgeschmack, mhd. âsmeckic: âsmeckic wirt in drîn tagen der visch. MSH. 3, 100a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmälern, deminuere, verringern: werden ihm rings abschmälern das erbgut. Voss.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmatzen, deosculari, abküssen: dasz er sie nicht beim kopf nehmen und weidlich abschmatzen darf. Göthe 33, 42. s. DWB schmatzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmatzen, decidere, abhauen: wann die bäume zu hoch abgestammet und gefället, absonderlich die stöcke nicht alsobalden mit abgeschmatzet werden. Hohberg 3, 338a. nach Schmeller 3, 478 ist schmatz der im boden stehn gebliebene stock eines gefällten baums, dann aber klotz, blotz, ebenso die schmatze was gehauen und geschlagen werden soll. das wort scheint also mit abmeiszen, abmetzeln, dann aber mit abschmeiszen, abschmetzen nah verwandt, vgl. DWB schmeiszen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmausen, comedere, abessen. die kirschen vom baum abschmausen, den baum abschmausen. einen abschmausen, ihm alles verzehren. abschmausen, fertig essen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmecken, saporem amittere, den geschmack verlieren. wenn eine speise lange steht, wird sie abschmeckend. Thümmel 7, 89. vgl. DWB abschmack, DWB abgeschmack, DWB abgeschmackt. nnl. afsmakken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmeicheln, adulando consequi, schmeichelnd ablocken, abnehmen, nnl. afsmeeken: sechs hundert thaler abgeschmeichelt. ehe eines mannes 223; und mein kind selbst hat er mir abgeschmeichelt. C. F. Weisze; können sie sagen, dasz sie keiner mit herzlockenden schwüren ihre gunst abzuschmeicheln gesucht. Göthe 19, 132; ich drang und schmeichelte es meinem genius ab. Klinger 9, 16.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmeiszen, decidere, abhauen, abschlagen, abwerfen, nnl. afsmijten. einem den kopf abschmeiszen, abschlagen;

die hände sind entzwei, der kopf ist abgeschmissen.
A. Gryphius;

[Bd. 1, Sp. 106]


ich will dich abschmeiszen, schlagen, knüllen, schmieren, dreschen. Thurneisser magna alchym. 2, 29; die äpfel, nüsse von den bäumen abschmeiszen; das pferd hat seinen reiter abgeschmissen; den hut vom gesicht abschmeiszen; einen abschmeiszen, beim kegelspiel, abwerfen, mehr als er werfen. in allen diesen bedeutungen gilt schlagen, hauen, werfen für edler und anständiger. vgl. DWB abschmatzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschmelzen, deliquescere, mhd. abe smëlzen, nnl. afsmelten, herunter schmelzen: das blei ist von dem brennenden dach heisz abgeschmolzen, der fusz von dem leuchter, der schnee von dem berge. figürlich, zusammenschmelzen, sich vertropfen, verringern: von dem gelde schmilzt täglich ab;

daher manchem der feiste wanst
thut merklich sehr abschmelzen.
Soltau volksl. 468.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer